Meldung vom 17.10.2019

Wipptal Broncos Weihenstephan übernehmen Tabellenführung

Kurztext (656 Zeichen)Plaintext

Dank eines 2:1-Heimsieges gegen den SHC Fassa Falcons haben die Wipptal Broncos Weihenstephan die Tabellenführung übernommen. Erster Verfolger ist nun der HC Pustertal Wölfe. Die Südtiroler gewannen mit 6:2 bei den Steel Wings Linz. Der Kitzbüheler EC konnte sein erstes Spiel nach dem tragischen Tod von Florian Janny mit 4:3 OT gegen HDD SIJ Acroni Jesenice gewinnen. Die Tiroler lagen bereits mit 0:3 zurück. Ebenfalls siegreich waren am Donnerstag der S.G. Cortina Hafro Hockey bei den Red Bull Hockey Juniors, sowie der EC-KAC II gegen die Vienna Capitals Silver und HC Gherdeina valgardena.it gegen den EC Bregenzerwald.

Pressetext (6774 Zeichen)Plaintext

Linz gegen Pustertal trotz starken Starts chancenlos
Der Tabellenletzte der Alps Hockey League, die Steel Wings Linz konnten die Partie gegen den HC Pustertal Wölfe lange offen gestalten, am Ende waren sie gegen die Südtiroler bei der 2:6-Niederlage dennoch chancenlos. In Minute sieben gingen die Stahlstädter sogar in Führung. Bis zur 35. Minute hielten sie ein 1:1, ehe Pustertal im Powerplay erstmals die Führung übernahm. In der Folge war HCP, wie von Beginn weg zu erwarten war, überlegen. Dank des Sieges rücken die Wölfe auf Rang zwei der Tabelle vor. Der Rückstand auf die ebenfalls siegreichen Wipptal Broncos Weihenstephan beträgt einen Punkt.

Cortina lässt Angstgegner Red Bull Hockey Juniors keine Chance
Nach vier Niederlagen in Serie gegen die Red Bull Hockey Juniors konnte S.G. Cortina Hafro wieder einen Sieg gegen die Jungbullen feiern. Auch wenn die Hockey Juniors mit 1:0 in Führung gingen, zelebrierte Cortina einen klaren 6:1-Auswärtssieg. Vor allem der Ausgleich von SGC eine Sekunde vor dem Ende des ersten Drittels zeichnete den Knackpunkt der Partie. Ab dem zweiten Drittel waren die Gäste deutlich überlegen und konnten noch weitere fünf Tore nachlegen. Dank des Sieges klettert Cortina auf Platz vier der Tabelle. Die Red Bull Hockey Juniors kassierten die dritte Niederlage in Serie und liegen auf dem 14. Tabellenplatz.

EC-KAC II mit erstem Sieg nach Niederlagenserie
Nach sechs Niederlagen in Folge feierte der EC-KAC II einen Sieg. Gegen die Vienna Capitals Silver setzten sich die Klagenfurter mit 3:1 durch. Bereits nach sechs Minuten führte der KA2 mit 2:0. Danach fielen bis zur 32. Minute keine weiteren Tore, ehe Philipp Kreuzer mit seinem zweiten Tor des Tages auf 3:0 stellte. Im Schlussdrittel schalteten die Gastgeber einen Gang zurück und die Capitals Silver kamen besser in die Partie. Der Anschlusstreffer gelang ihnen allerdings erst in Minute 59. Dank des Sieges befindet sich der KAC II auf Tabellenplatz 13, die Vienna Capitals Silver liegen in ihrer Premierensaison weiterhin auf Platz 17.

Kitzbühel dreht Drei-Tore-Rückstand gegen Jesenice
Der EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel feierte eine furiose Aufholjagd gegen HDD SIJ Acroni Jesenice. Nach 22 Minuten lagen die Tiroler bereits mit 0:3 zurück ehe sie in der regulären Spielzeit noch zum 3:3 Ausgleich kamen. Dieser fiel drei Minuten und 50 Sekunden vor Ende der Partie in einem Powerplay. Die Entscheidung fiel schlussendlich in der Overtime. 18 Sekunden vor dem Ende der Verlängerung erzielte Thomas Mader das Game-Winning-Goal. Für Kitzbühel war es das erste Spiel nach dem tragischen Tod von Torwart Michael Janny. Deshalb war dieser Sieg mit zahlreichen Emotionen verbunden. Wegen des Trauerfalls wurde in der vergangenen Woche die Partie des KEC gegen die Vienna Capitals Silver verschoben. Diese Partie wird nun am 19. November um 19:30 nachgeholt.

Sterzing übernimmt Tabellenführung
Die Wipptal Broncos Weihenstephan übernehmen dank eines 2:1-Heimsieges gegen den SHC Fassa Falcons die Tabellenführung. In den ersten beiden Dritteln waren die Broncos zwar die bessere Mannschaft, konnten jedoch, genauso wie die Gäste, kein Tor erzielen. Alle drei Tore fielen im Schlussabschnitt. Bereits nach 48 Sekunden in diesem schoss der Liga-Topscorer Slater Doggett das 1:0. Es war sein neuntes Saisontor. Nur knappe fünf Minuten später erhöhte Tobias Kofler auf 2:0. Das einzige Tor für Fassa erzielte Derek Eastman in doppelter Überzahl 25 Sekunden vor dem Ende der Partie. Der Vorsprung von Wipptal auf die ersten Verfolger, den HC Pustertal Wölfe und den Rittner Buam beträgt einen Punkt. Fassa rutscht auf Platz zwölf der Tabelle ab.

Gröden behält gegen Bregenzerwald die Oberhand
Im sechsten Spiel des Tages hat HC Gherdeina valgardena.it einen 6:4-Heimsieg über den EC Bregenzerwald gefeiert. Somit müssen die Gäste aus Vorarlberg weiter auf den dritten Sieg gegen Gherdeina warten. Zuletzt gewannen sie vor circa zwei Jahren gegen Gröden. Diese Partie war von Anfang an von viel Offensive geprägt. Alleine im ersten Drittel fielen vier Tore. Nach 25 Minuten konnten die Gastgeber erstmals einen Drei-Tore-Vorsprung herstellen (4:1). In weitere Folge kam Bregenzerwald zwar noch einmal auf 3:4 heran, der Ausgleich war ihnen jedoch über die gesamte Partie hinweg nicht gegönnt. GHE liegt in der Tabelle nun auf Platz neun, Bregenzerwald ist auswärts in dieser Saison weiterhin punktelos und liegt in der Tabelle weiterhin auf Platz 16.

Donnerstag, 17.10.2019:

Steel Wings Linz – HC Pustertal Wölfe 2:6 (1:1, 0:3, 1:2)
Referees: BRUNNER, LESNIAK, Kainberger, Matthey. | Zuseher: 231
Tore SWL: 1:0 Mayrhofer (10./PP1 Ober – Koudelka), 2:6 Frühwirt (52./PP1 Ober – Koudelka)
Tore HCP: 1:1 Lewis (12. Traversa – Gander), 1:2 Andergassen (35./PP1 Hofer A. – Hofer R.), 1:3 Brighenti Moretti (35. Pace), 1:4 Lewis (38./PP1 Oberrauch), 1:5 Carozza (42. Lewis – Oberrauch), 1:6 Althuber (43./PP1 Carozza – Helfer)

Red Bull Hockey Juniors – S.G. Cortina Hafro 1:6 (1:1, 0:2, 0:3)
Referees: FAJDIGA, FICHTNER, Marchardt, Miklic. | Zuseher: 64
Tor RBJ: 1:0 Harnisch (18. Predan – Maier)
Tore SGC: 1:1 Giftopoulos (20. De zanna – Adami), 1:2 Giftopoulos (38. Trecapelli), 1:3 Adami (38. Giftopoulos – De zanna), 1:4 De zanna (44. Adami – Giftopoulos), 1:5 Barnabo (52./PP1 King – De Filippo Roia), 1:6 Zanatta M. (54./SH1 Zanatta A. – Bruneteau)

EC KAC II – Vienna Capitals Silver 3:1 (2:0, 1:0, 0:1)
Referees: BAJT, REZEK, Bärnthaler, Puff. | Zuseher: 123
Tore KA2: 1:0 Kreuzer (4.), 2:0 Kapel (6./PP1 Kreuzer), 3:0 Kreuzer (32. Ploner – Kapel)
Tor VCS: 1:3 Artner (59. Neubauer)

EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel – HDD SIJ Acroni Jesenice 4:3 OT (0:2, 1:1, 2:0, 1:0)
Referees: DURCHNER, MOSCHEN, Reisinger, Rigoni. | Zuseher: 721
Tore KEC: 1:3 Echtler (28./PP1 Fredin – Hochfilzer), 2:3 Schreiber (49. Hochfilzer), 3:3 Ebner (57./PP1 Hochfilzer – Echtler), 4:3 OT Mader (65. Bolterle – Kreuter)
Tore JES: 0:1 Sodja (10. Sersen – Sturm), 0:2 Ankerst (14. PP1 Hebar – Stojan), 0:3 Ankerst (22. Sodja)

Wipptal Broncos Weihenstephan – SHC Fassa Falcons 2:1 (0:0, 0:0, 2:1)
Referees: STEFENELLI, WALLNER, Bedana, Rinker. | Zuseher: 351
Tore WSV: 1:0 Doggett (41. Lemay), 2:0 Kofler (47. Mantinger – Deluca)
Tor FAS: 1:2 Eastman (60./PP2 Roupec – Chiodo)

HC Gherdeina valgardena.it – EC Bregenzerwald 6:4 (3:1, 2:3, 1:0)
Referees: BENVEGNU, GIACOMOZZI, Cristeli, Slaviero. | Zuseher: 335
Tore GHE: 1:0 Vinatzer (2. Galassiti), 2:0 Wilkins (4. McGowan – Vinatzer), 3:1 McGowan (13./PP1 Nedved – Willeit), 4:1 McGowan (25. Wilkins - Vinatzer), 5:3 Willeit (38. Brugnoli - McGowan), 6:4 Glück (54. Brugnoli)
Tore ECB: 1:2 Schwinger (12. Söder), 2:4 Haidinger (25. Schwinger), 3:4 Haidinger (33./PP1 Söder), 4:5 Fröwis (39. Egger)

Copyright: Oskar Brunner

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder


Dokumente


(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x

AHL1920_SCHEDULE_RS1_update_02_191017

.pdf 577,1 KB