Meldung vom 25.11.2020

VSV verbucht erstmals zwei Siege am Stück | Fehérvár schließt zum Leader auf

Kurztext (499 Zeichen)Plaintext

Dem EC Grand Immo VSV gelang am Mittwoch eine doppelte ICE-Premiere. Erstmals konnten die Villacher in der bet-at-home ICE Hockey League zwei Siege am Stück verbuchen. Dies gelang den Adlern durch einen Shootout-Erfolg über EC Red Bull Salzburg nach der ersten torlosen regulären Spielzeit in dieser Saison. Hydro Fehérvár AV19 verbuchte indes drei Punkte gegen die iClinic Bratislava Capitals und verkürzte damit den Rückstand auf Leader-Graz auf einen Punkt.

Pressetext (2095 Zeichen)Plaintext

Fehérvár heftet sich dem Leader an die Fersen
Hydro Fehérvár AV19 setzte sich auch im zweiten Duell mit den iClinic Bratislava Capitals durch. Während die Ungarn im ersten Aufeinandertreffen noch eine Overtime und ein Shootout für den Sieg benötigten, entschieden die Teufel das zweite Duell in der regulären Spielzeit. Die erste Führung eroberten allerdings die Capitals, die ihr zweites Spiel binnen 24 Stunden bestritten. Fehérvár entschied schließlich ein weitere Spannende Begegnung mit 3:1 für sich. Janos Hari erzielte das letzte Tor der Begegnung und verlängerte damit seine Scoring-Streak auf zehn Spiele. Colton Hargrove lieferte den Assist zu diesem Treffer und verlängerte damit seine Scoring-Streak auf fünf Spiele. Fehérvár AV19 punktete im fünften Spiel in Serie und verkürzte damit den Rückstand auf Leader-Graz auf einen Punkt.



VSV verbucht erstmals zwei Siege am Stück
Der EC Grand Immo VSV verlängerte die Niederlagenserie des EC Red Bull Salzburg. Erstmals in bet-at-home ICE Hockey League konnte keines der Teams in der regulären Spielzeit anschreiben. Sahir Gill sorgte mit dem einzigen Treffer in Shootout für die Entscheidung. Kristers Gudlevskis feierte seinen ersten Shutoutsieg in dieser Saison. Während die Adler erstmals in dieser Saison zwei Erfolge in Serie verbuchen und sie damit die rote Laterne wieder abgaben konnten, mussten die Salzburger bereits die fünfte Niederlage am Stück hinnehmen. Zuletzt hatten die Salzburger in der Regular Saison 18/19 eine „losing-streak“ von fünf Spielen. Mehr Niederlagen in einer Saison in Serie mussten die Bullen nur in ihrem ersten Jahr (04/05) in dieser Spielklasse hinnehmen.

bet-at-home ice hockey league, Mi, 25.11.2020:
iClinic Cratislava Capitals – Hydro Fehérvár AV19 1:3 (1:0,0:1,0:2)
Referees: Baluska, Hronsky, Durmis, Jedlicka.
Goals BRC: Hults (20.)
Goals AVS: Erdely (36.), Bartalis (51.), Hari (60./sh.)

EC Grand Immo VSV – EC Red Bull Salzburg 1:0 S.O. (0:0,0:0,0:0)
Referees: Bulovec, Piragic, Hribar, Miklic.
Goal VSV: Gill (65./dec.pen)

Bilder


(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x