Meldung vom 23.02.2021

Playoffs der Gruppe AUT starten am Samstag

Kurztext (423 Zeichen)Plaintext

In der ICE Juniors League starten am kommenden Samstag die Playoffs der Gruppe AUT. Zuerst wird die Viertelfinalserie im „best-of-3“ gespielt, ebenso wie die anschließende Halbfinalserie. Der Meister, der spätestens am Dienstag, den 23. März feststeht, wird im „best-of-5“-Modus ermittelt. Der EC-KAC schloss die Top-4 auf dem ersten Platz ab und hatte beim Pick somit erstwahlrecht.

Pressetext (1416 Zeichen)Plaintext

Im Viertelfinale Best-of-Three (home, away, home) hatte jene Mannschaft, welche nach der letzten Phase des Grunddurchgangs den ersten Platz belegt, das Recht, sich aus den Mannschaften, welche als Fünfter, Sechster, Siebenter und Achter platziert waren, einen Gegner auszusuchen („First-Pick-Right“). Der EC-KAC schloss die Top-4 auf Platz eins ab und hatte somit Erstwahlrecht. Die Klagenfurter wählten die Eishockey Akademie Oberösterreich als Viertelfinalgegner, die die Bottom-4 an der Spitze beendeten. Der EC Red Bull Salzburg (2) pickte die VEU Feldkirch (6). Die Vienna Capitals Silver (3) wählten den Okanagan Hockey Club Europe (7). Das vierte Viertelfinalduell bestreiten die Eishockey Akademie Steiermark (4) und der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ (7).

Der Auftakt in die Playoffs erfolgt am Samstag, den 27. Februar. Sowohl die Viertelfinal- als auch die Halbfinalserie werden im „best-of-3“-Modus gespielt. Erst das Finale, welches am Mittwoch, den 17. März beginnt, wird im „best-of-5“-Modus ausgetragen. Der Meister der ICE Juniors League Gruppe AUT wird spätestens am Dienstag, den 23. März feststehen.

Alle Viertelfinal-Duelle im Überblick:
EC-KAC (1) - Eishockey Akademie Oberösterreich (5)
EC Red Bull Salzburg (2) - VEU Feldkirch (6)
Vienna Capitals Silver (3) - Okanagan Hockey Club Europe (8)
Eishockey Akademie Steiermark (4) - HC TWK Innsbruck "Die Haie" (7)

Bilder


(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x