Meldung vom 14.09.2020

Markus Schlacher beendet Karriere

Kurztext (251 Zeichen)Plaintext

Mit Markus Schlacher, der in der Vorsaison beim EC VSV unter Vertrag stand, hat ein langdienender österreichischer Nationalteamspieler seine Karriere beendet. Seinen wohl größten Erfolg feierte er 2006 mit dem Gewinn des Meistertitels.

Pressetext (729 Zeichen)Plaintext

Diesen stemmte er im Jersey seines Heimatvereins EC VSV, ehe er anschließend – und für nur eine Saison – in die Nachwuchsabteilung von Skelleftea AIK nach Schweden wechselte. Dann ging es für den damaligen U20-Nationalteamspieler zurück nach Österreich und für vier Spielzeiten nach Linz, wo er dann auch erstmals im A-Team, dem er bis zuletzt angehörte, berücksichtigt wurde. Auf die Zeit in Oberösterreicher folgten drei Jahre in Wien, wo aus einem Stürmer ein Verteidiger wurde. Zu Beginn der Saison 2015/16 kehrte er wieder zurück nach Villach, wo er die letzten fünf Saisonen verteidigte. Insgesamt bestritt der heute 33-Jährige 747 Erstligapartien und acht Champions-Hockey-League-Spiele.  





Bilder


(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x