Meldung vom 12.01.2021

Ljubljana bis auf zwei Punkte an Tabellenführer dran

Kurztext (672 Zeichen)Plaintext

Der HK SZ Olimpija Ljubljana hat mit einem ungefährdeten 5:2-Auswärtssieg in Fassa seinen Rückstand auf Alps Hockey League-Tabellenführer HC Pustertal auf zwei Punkte verringert. Der EHC Lustenau verbuchte parallel seinen vierten Sieg in Serie und rangiert auf dem dritten Rang. Jakub Stukel’s Doppepack inklusive Game-Winner brachte der VEU Feldkirch einen Overtime-Sieg, während der HDD SIJ Acroni Jesenice seine Comeback-Qualitäten mehrfach unter Beweis stellte. S.G. Cortina Hafro zeigte auch im dritten Spiel 2021 seine defensive Stärke – nach zuletzt zwei Shutouts zwang es am Dienstag Asiago mit 3:1 in die Knie. 

Pressetext (6144 Zeichen)Plaintext

Jesenice zeigt Comeback-Qualitäten
Der HDD SIJ Acroni Jesenice hat beim 6:4-Heimsieg über den EC-KAC II seine Comeback-Qualitäten unter Beweis gestellt. Die Slowenen machten dreimal einen Rückstand wett – noch im Startdrittel egalisierten sie ein frühes 0:2 – und setzten sich schlussendlich dank eines starken Schlussdrittels durch. Das Heimteam, bei dem Zan Jezovsek doppelt traf und Andrej Hebar vier Assist verteilte, blieb damit auch in seinem siebenten Saison-Heimspiel ohne Niederlage. Jesenice ist weiterhin Neunter. Klagenfurt, das auch beim insgesamt achten Antreten in Jesenice ohne Punktgewinn blieb, rangiert auf dem 15. Rang. Samuel Witting und Niklas Würschl kamen jeweils auf ein Tor und zwei Assists.

Lustenau daheim gegen Kitzbühel weiter ungeschlagen
Der EHC Lustenau ist auch im achten AHL-Heimspiel gegen den EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel ungeschlagen geblieben. Die Vorarlberger setzten sich mit 7:3 durch. Mit dem vierten Sieg in Serie rückte die Mannschaft von Head Coach Mike Flanagan auf den dritten Tabellenrang vor. Die auf Rang 14 liegenden Tiroler verloren ihr neuntes Spiel in Serie und zum dritten Mal in dieser Saison gegen die „Löwen“. Die Basis für Lustenaus zehnten Sieg in der zweiten Phase der Meisterschaft wurde im Mitteldrittel gelegt: Mit Toren durch Dominic Haberl (26.) und Renars Karkls (30.) zog das Heimteam nach einem ausgeglichenen Startdrittel auf 4:2 weg. Den frühen Anschlusstreffer von Pontus Wernerson (41./PP1) quittierte Martin Grabher Meier mit einem Doppelpack und machte damit endgültig den Sack zu. Er und Karkls bilanzierten jeweils mit einem +5 in der Plus/Minus-Statistik an diesem Abend.

Stukel sichert Feldkirch Extrapunkt
Jakub Stukel hat mit seinem Game-Winner in der Overtime der VEU Feldkirch einen 4:3-Heimsieg über die Red Bull Hockey Juniors ermöglicht. Die Vorarlberger zogen mit ihrem achten Sieg in der zweiten Phase der Regular Season an den Salzburgern vorbei, liegen jetzt auf dem fünften Rang. Die Gäste mussten sich somit auch im zweiten Spiel nach ihrer Pause geschlagen geben, konnten aber zum dritten Mal in Folge in Feldkirch punkten. Bis zur 30. Minute musste die VEU zweimal einen Ein-Tore-Rückstand wettmachen, erst Yannik Lebeda (47./PP1) brachte das Heimteam in Führung. Doch Manuel Alberg, der für die Gäste schon die 1:0-Führung schoss, verlängerte seine Goal-Scoring-Streak um ein drittes Spiel, glich in der 54. Minute aus. In der Overtime fixierte Stukel mit dem Game-Winner den Doppelpack und setzte sich wieder an die Spitze der Torschützenliste in der Alps Hockey League (21 Tore).

Ljubljana verkürzt Rückstand auf Tabellenführer
Der HK SZ Olimpija Ljubljana hat mit einem ungefährdeten 5:2-Auswärtssieg beim SHC Fassa Falcons seinen Rückstand auf Tabellenführer HC Pustertal auf zwei Punkte reduziert. Für die „Drachen“ war es der dritte Sieg in Folge, der fünfte in Serie über Fasse. Die auf Rang elf liegenden „Falken“ blieben zum ersten Mal nach vier Spielen ohne Punktgewinn. In einem offensiv geführten Duell – beide Teams brachten über 30 Torschüsse an – legten die Gäste durch Mark Sever (11.) vor, den prompten Ausgleich quittierte Luka Ulamec (15.) noch im Startdrittel – ehe Neuzugang Juuso Pulli (33.) im zweiten Spiel für Ljubljana sein Premieren-Tor machte. Den Vorteil ließen sich die Gäste nicht mehr nehmen und siegten am Ende verdient mit 5:2.
Vor der Begegnung gab der amtierende Meister die Verpflichtung des kanadischen Stürmers Francis Beauvillier bekannt. Der 27-Jährige nahm in der Vorsaison mit dem ungarischen Team DVTK Jegesmedvék an der slowakischen Meisterschaft teil. Dort machte er 18 Tore und verteilte 26 Assists.

Cortina setzt Erfolgslauf fort
Der S.G. Cortina Hafro hat auch im dritten Spiel 2021 seine defensive Stärke unter Beweis gestellt. Nach den beiden Shutout-Siegen zu Jahresbeginn holte sich der Tabellensiebente einen 3:1-Heimsieg über Migross Supermercati Asiago Hockey. Ein starker Auftakt – mit zwei Toren in den ersten sieben Minuten ebnete dem Heimteam den Weg zum Sieg. Für die endgültige Entscheidung sorgte schlussendlich in der 35. Minute Remy Giftopoulos mit seinem 15. Saisontor. Die Italiener erlitten auswärts ihre dritte Niederlage in Serie, verloren in der Tabelle einen Rang und sind nun Vierter.

Alps Hockey League | 12. Jänner 2021:
HDD SJI Acroni Jesenice – EC-KAC II 6:4 (2:2, 0:1, 4:1)
Referees: FAJDIGA, REZEK, Arlic, Bergant.
Goals JES: Jezovsek (10./Tomazevic, 41.PP2/Masic), Rajsar (15./Hebar-Svetina), Sirovek (50./Hebar-Sturm J.), Svetina (56.PP1/Crnovic-Hebar), Sodja (60.EN/Tomazevic-Masic)
Goals KA2: Unterluggauer (3./Hammerle S.-Hammerle V.), Pirmann (9.PP1/Witting-Würschl), Witting S. (33.PP1/Würschl-Kapel), Würschl (49./Witting-Pirmann)

EHC Lustenau – EC Die Adler Stadtwerke Kitzbühel 7:3 (2:2, 2:0, 3:1)
Referees: HOLZER, WALLNER, Eisl, Kainberger.
Goals EHC: D’Alvise (6./Connelly-Wilfan), Wilfan (11./Oberscheider-Slivnik), Haberl (26./Ozolins), Karkls (30.), Grabher Meier (41./Wilfan-Karkls, 57./D’Alvise-Wilfan), Slivnik (58.SH1/Wilfan)
Goals KEC: Havlik (8./Gartner-Wernerson P.), Bayer (10./Eder-Maurer), Wernerson P. (41.PP1/Havlik-Ranftl)

VEU Feldkirch – Red Bull Hockey Juniors 4:3 OT (1:1, 1:1, 1:1, 1:0)
Referees: HUBER A., SCHAUER, Huber J., Rinker.
Goals VEU: Stukel (19./Ratz-Birnstill, 63./Stanley-Birnstill), Puschnik (30.PP1/Stukel-Stanley), Lebeda (47.PP1/Birnstill-Gehringer)
Goals RBJ: Alberg (17.SH1, 54.PP1/Stapelfeldt-Zitz), Necesany (27./Borezcki-Wimmer),

SHC Fassa Falcons – HK SZ Olimpija Ljubljana 2:5 (1:2, 1:2, 0:1)
Referees: BENVEGNU, GIACOMOZZI F., Bedana, De Zordo.
Goals FAS: Iori (13./Pace-Castlunger), Mizzi (36./Caletti-Defrancesco)
Goals HKO: Sever (11./Logar-Music), Ulamec (15./Stebih-Kujavec), Pulli (33./Pance-Zajc), Stebih (40./Sever-Koren), Music (59.EN/Logar-Ropret)

S.G. Cortina Hafro – Migross Supermercati Asiago Hockey 3:1 (2:0, 1:0, 0:1)
Referees: PINIE, STEFENELLI, Mantovani, Piras.
Goals SGC: Cazzola (2./Giftopoulos-Pietroniro C.), Adami (7./Alvera-De-Zanna), Giftopoulos (35./Cordiano-Pietroniro C.)
Goal ASH: Mantenuto (49./Marchetti-Miglioranzi)

Fotocredit: Eva Brili Grebenar





Bilder


(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x