Meldung vom 16.10.2020

Innsbruck fügt Salzburg erste Niederlage zu

Kurztext (641 Zeichen)Plaintext

Der HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ hat dem EC Red Bull Salzburg die erste Niederlage in der bet-at-home ICE Hockey League zugefügt, gewann klar mit 4:1. Neuer Tabellenführer sind somit die Moser Medical Graz99ers, die beim HCB Südtirol Alperia nach Overtime triumphierten und den „Füchsen“ ebenso die erste Saisonniederlage zufügten. Für die iClinic Bratislava Capitals gab es den ersten ICE-Sieg nach regulärer Spielzeit, Hydro Fehérvár AV19 machte einen dreimaligen Rückstand wett. Sebastian Wraneschitz feierte mit den spusu Vienna Capitals sein erstes Shutout.

Pressetext (5344 Zeichen)Plaintext

Innsbruck überrascht gegen Salzburg
Der HC TIWAG Innsbruck „Die Haie“ hat dem EC Red Bull Salzburg die erste Niederlage in der bet-at-home ICE Hockey League zugefügt, gewann daheim überraschend klar mit 4:1. Damit konnten die „Haie“ nach vier Niederlagen in Serie wieder anschreiben und sich in der Tabelle auf den fünften Platz verbessern, Salzburg fiel auf Rang drei zurück. Innsbruck zeigte vor allem defensiv eine starke Leistung, wo auch Rene Swette mit einer Save-Percentage von 96,6% einen großen Anteil hatte. Den einzigen Gegentreffer kassierte er von Alexander Rauchenwald (13.), der im Powerplay zwischenzeitlich auf 1:1 stellte. Dann war es Braden Christoffer (26., 33.), der mit seinem zweiten Doppelpack in dieser Saison das Spiel zugunsten der Innsbrucker drehte, die nach zuletzt vier Niederlagen gegen Salzburg wieder ein Spiel gewannen.



Graz nach OT-Sieg neuer Tabellenführer

Die Moser Medical Graz99ers sind nach der 7. Runde der bet-at-home ICE Hockey League Tabellenführer. Die Steirer fügten dem HCB Südtirol Alperia seine erste Niederlage zu, gewannen in der Palaonda 3:2 nach Verlängerung. Bozen, für das Marco Insam an diesem Abend seine 500. Partie bestritt, hatte erstmals in dieser Spielzeit ein tiefes Line-Up zur Hand und ging durch Daniel Catenacci (17.), der damit auch im vierten Saisonspiel traf, in Führung. Doch die Grazer drehten die Begegnung im Mitteldrittel binnen eineinhalb Minuten durch Tore von Adis Alagic (37.), der im dritten aufeinanderfolgenden Spiel traf, und Joel Broda (38./PP1). Angelo Miceli (43./PP1) schickte die Angelegenheit in die Overtime, wo Oliver Setzinger – bei einem Mann mehr auf dem Eis aus Sicht der Grazer – ein starkes Solo zeigte und schon nach 28 Sekunden den Game-Winner verwertete. Bozen blieb ein Punkt und Rang vier in der Tabelle.

Erster Sieg nach regulärer Spielzeit für Bratislava
Die Bratislava Capitals haben in der bet-at-home ICE Hockey League ihren ersten Sieg nach regulärer Spielzeit eingefahren. Der Newcomer, bei dem Dusan Pasek anstelle des erkrankten Rostislav Cada hinter der Bande stand, gewann bei den Steinbach Black Wings 1992 mit 5:2 und verlängerte den Negativlauf der Oberösterreicher, die nun schon seit fünf Spielen ohne Erfolg sind. Dabei nahmen sie Dank Andreas Kristler (13./PP1) eine 1:0-Führung mit ins zweite Drittel – doch dann kippte das Spiel zu Gunsten der Gäste: Mit zwei schnellen Toren im zweiten Abschnitt war der Rückstand wettgemacht, mit drei Toren binnen vier Minuten im finalen Drittel der Sieg für Bratislava, bei dem fünf Spieler trafen, fixiert, weil die Slowaken vor allem in Überzahl sehr effizient agierten.



Fehérvár dreht dreimaligen Rückstand

Hydro Fehérvár AV19 hat in der 7. Runde der bet-at-home ICE Hockey League dreimal einen Rückstand gedreht und schlussendlich beim EC Grand Immo VSV einen 5:3-Auswärtserfolg gefeiert, der erste über Villach nach in der Vorsaison drei Niederlagen in Folge. Villach, das aufgrund zweier positiver COVID-19-Tests Veränderungen im Line-Up vornehmen musste, bleibt daheim weiterhin ohne Sieg. Die Ungarn traten hingegen erstmals in dieser Spielzeit komplett an und verbesserten sich nach dem Erfolg auf Tabellenplatz sieben, während die „Adler“ am letzten Platz liegen. Dreimal legte in dieser Partie der VSV vor, dreimal glich Fehérvár aus. Der Game-Winner gelang dann Janos Hari (48./PP1). Csanad Erdely steuerte einen Doppelpack bei.

Erstes Shutout für Sebastian Wraneschitz
In seinem dritten bet-at-home ICE Hockey League Spiel hat Sebastian Wraneschitz sein erstes Shutout gefeiert. Der 18-Jährige hielt beim klaren 4:0-Auswärtssieg der spusu Vienna Capitals bei den Dornbirn Bulldogs, die im Gegensatz zum Comeback-Sieg in Ungarn nach drei positiven COVID-19-Fällen zum Umbau im Line-Up gezwungen waren, alle 19 Schüsse auf sein Tor. Die Wiener gewannen damit auch das neunte Duell mit den Vorarlbergern in Folge und liegen nach sieben Spielen auf dem zweiten Tabellenplatz. Ty Loney, der am Ende einen Doppelpack verzeichnete, stellte schon nach 12 Sekunden auf 1:0. Die weiteren Tore für die Gäste erzielten Patrik Kittinger (9.) und Ali Wukovits (34.).

Dornbirn Bulldogs – spusu Vienna Capitals 0:4 (0:2, 0:2, 0:0)
Referee: LAZZERI, ROHATSCH, De Zordo, Sparer. | Zuschauer: 249
Goals VIC: Loney (1.), Kittinger (9.), Loney (29.), Wukovits (34.)

Steinbach Black Wings 1992 – iClinic Bratislava Capitals 2:5 (1:0, 0:2, 1:3)
Referee: DURCHNER, SIEGEL, Bedynek, Seewald. | Zuschauer: 950
Goals BWI: Kristler (13./PP1), Gaffal (59.PP1)
Goals BRC: Bohunicky (23./PP1), Hults (25.), Ahl (44./PP2), Suja (46./PP1), Lapsansky (48.)

HC TIWAG Innsbruck “Die Haie” – EC Red Bull Salzburg 4:1 (1:1, 2:0, 1:0)
Referees: BERNEKER, RUETZ, Kontschieder, Nothegger. | Zuschauer: 985
Goals HCI: Herr (8.), Christoffer (26., 33.), Ciampini (49./PP1)
Goal RBS: Rauchenwald (13./PP1)

EC Grand Immo VSV – Hydro Fehérvár AV19 3:5 (1:1, 2:2, 0:2)
Referees: FICHTNER, PIRAGIC, Gatol, Miklic.
Goals VSV: Maxa (6.), Collins (26.), Gill (39./PP1)
Goals AVS: Petan (12.), Erdely (33.), Hargrove (39.), Hari (48./PP1), Erdely (60./EN)

HCB Südtirol Alperia – Moser Medical Graz99ers 2:3 OT (1:0, 0:2, 1:0, 0:1)
Referees: VIRTA, ZRNIC, Mantovani, Rigoni. | Zuschauer: 1.130
Goals HCB: Catenacci (17./PP1), Miceli (43./PP1)
Goals G99: Alagic (37.), Broda (38./PP1), Setzinger (61./PP1)



(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x

ICE2021_SPIELPLAN_GD1_SCHEDULE_RS1_UPDATE_07_201016

.csv 20,7 KB

ICE2021_SPIELPLAN_GD1_SCHEDULE_RS1_UPDATE_07_201016

.xlsx 25,7 KB

ICE2021_SPIELPLAN_GD1_SCHEDULE_RS1_UPDATE_07_201016

.pdf 499,3 KB