Meldung vom 15.04.2021

Finalserie kehrt nach Bozen zurück

Kurztext (419 Zeichen)Plaintext

Die Finalserie der bet-at-home ICE Hockey League kehrt am Freitag mit Spiel 3 nach Bozen zurück. Nach zwei Niederlagen ist der HCB Südtirol Alperia, der in seiner Liga-Geschichte noch nie einen 0:2-Serienrückstand drehen konnte, gehörig unter Druck. Mit einem weiteren Sieg würde sich der EC-KAC, der in den ersten beiden Finalspielen insgesamt elf Treffer erzielte, bereits Matchpucks sichern.

Pressetext (1915 Zeichen)Plaintext

Bet-at-home ICE Hockey League | Finale #3:
Fr, 16.04.2021, 19.30 Uhr: HCB Südtirol Alperia - EC-KAC
Stand in der “best-of-7”-Finalserie: 0:2
Referees: PIRAGIC, TRILAR, Seewald, Zgonc
Live auf: >> PULS 24 (weltweit kostenlos verfügbar) << | >> SKY SPORT AUSTRIA << | >> VB33 <<

  • Am Dienstag erkämpften sich die „Rotjacken“ einen 5:4-Heimsieg und holten sich dadurch die 2:0-Serienführung
  • Bozen hat somit zum ersten Mal in den laufenden Playoffs zwei Spiele in Serie verloren
  • Von zwölf Partien in den ICE-Playoffs hat der KAC zehn gewonnen
  • Saisonübergreifend hat Klagenfurt mittlerweile fünf Finalspiele in Folge gewonnen
  • Bozen liegt in seiner Liga-Geschichte zum dritten Mal mit 0:2 zurück (2016 und 2019 im Viertelfinale gegen Linz und Klagenfurt, 2017 im Halbfinale gegen Wien) – keine der Serien konnten die Südtiroler zu ihren Gunsten drehen
  • Über eine 2:0-Führung verfügte der EC-KAC in „Best-of-Seven“-Serien in seiner Historie bisher 13 Mal, zwölf davon konnten die Rotjacken auch für sich entscheiden
  • Der HCB gewann bislang 23 von 31 Heimspiele in dieser Saison
  • Der KAC fügte den Füchsen drei der insgesamt acht Heimniederlagen zu
  • Die Rotjacken gewannen 20 ihrer 29 Auswärtsspiele in dieser Saison
  • Die Rotjacken haben in der bisherigen Finalserie bereits acht Treffer in Situationen mit gleicher Spieleranzahl am Eis erzielt, der HCB Südtirol nur deren drei
  • In 19 Finalserien seit Liga-Neugründung gewann zehn Mal jenes Team den Titel, das Spiel 3 für sich entschied
  • Liga-Topscorer Nick Petersen punktete bei jedem seiner jüngsten zehn Einsätze. Der Kanadier verbuchte in der Post Season insgesamt bereits 19 Scorerpunkte (neun Tore, zehn Assists)
  • Beim EC-KAC sind im Vergleich zu den ersten beiden Finalspielen keine personellen Änderungen geplant
  • Beim HCB fehlt weiterhin der gesperrte Mike Halmo

Pre-Game-Comment Ivan Deluca (HCB):


Pre-Game-Comment Manuel Geier (KAC):




Foto: HCB/Vanna Antonello

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

HCB vs. KAC
5 607 x 3 738

HCB vs. KAC (. jpeg )

Maße Größe
Original 5607 x 3738 11,7 MB
Medium 1200 x 800 186,9 KB
Small 600 x 400 82,6 KB
Custom x