Meldung vom 24.03.2019

Fehervar holt vierten Titel in der Erste Bank Juniors League

Kurztext (282 Zeichen)Plaintext

Fehervar AV19 gewann am Sonntag auch das zweite Heimspiel im Finale der Erste Bank Juniors League. Die Ungarn besiegten den EC-KAC 3:1 und entschieden die „best-of-five“-Serie ebenfalls mit 3:1 für sich. Für Fehervar ist es der bereits vierte Titel in der U18.

Pressetext (2298 Zeichen)Plaintext

Nachdem die Serie mit 1:1 aus Klagenfurt nach Székesfehérvár übersiedelte, gewannen die Ungarn am Samstag das erste Spiel mit 4:1. Zwar ging der KAC früh im Mittelabschnitt in Führung, danach vergaben die Kärntner jedoch einige gute Möglichkeiten und verpassten eine Vorentscheidung. Im dritten Drittel drehten die Gastgeber mit zwei Powerplay-Toren innerhalb von nur fünf Minuten die Partie und gingen schlussendlich in der Serie erneut in Führung.
 
Fehervar dreht auch Spiel 4
Am Sonntag waren die Klagenfurter damit unter Zugzwang, konnten mit dem Druck aber von Beginn weg gut umgehen. Im ersten Überzahlspiel traf Alexander Moser von den Hashmarks zur Gäste-Führung. In einem ausgeglichenen Spiel verpassten es die technisch versierten Kärntner jedoch erneut nachzulegen, gleich zweimal wurden gute Chancen auf das 2:0 liegen gelassen. Die Hausherren kamen zu wenig zwingenden Möglichkeiten, als dem KAC jedoch ein individueller Fehler in der eigenen Zone unterlief, schlug Fehervar eiskalt zu: Kristof Retfalvi bezwang Goalie Fabian Horn zwischen den Schonern. Beinahe wäre den Rotjacken die sofortige Antwort gelungen, Christoph Tialler traf aber nur das Lattenkreuz.
 
Im Mittelabschnitt hatte zunächst der KAC leichte Vorteile. Beide Teams gingen aber nicht volles Risiko und auch die jeweiligen Defensiv-Reihen standen gut. Als sich dann einmal die Ungarn im Angriffsdrittel festsetzen konnten, sorgte Milan Horvath mit einem abgefälschten Schuss von der blauen Linie für das 2:1. Bei diesem Spielstand blieb es auch bis zum Drittelende. Fehervar ging mit einer Überzahl in den Schlussabschnitt und schlug erneut zu, wieder war es Horvath, der aus der Distanz traf. Es folgte ein Ansturm der Rotjacken, die aber in Überzahl kein Mittel fanden und bei gleicher Spielstärke zweimal alleine vor Val Usnik scheiterten. Als der KAC den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler ersetzte, verhinderte der Fehervar-Goalie mit einigen Glanzparaden den Anschlusstreffer. Sekunden später standen die Ungarn zum vierten Mal als Meister der Erste Bank Juniors League fest.
 
Ergebnisse Finalserie:
19.03.2019: EC-KAC - Fehervar AV19 2:4
20.03.2019: EC-KAC - Fehervar AV19 2:1
23.03.2019: Fehervar AV19 EC-KAC 4:1
24.03.2019: Fehervar AV19 EC-KAC 3:1



 
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

Siegerfoto Fehervar AV19
3 879 x 2 176
SAE_8950
5 760 x 3 840
SAE_8967
5 760 x 3 840
SAE_9125
5 760 x 3 840
SAE_9076
5 760 x 3 840

Siegerfoto Fehervar AV19 (. jpg )

Maße Größe
Original 3879 x 2176 5,1 MB
Medium 1200 x 673 180,5 KB
Small 600 x 336 73,1 KB
Custom x