Meldung vom 17.10.2020

Duelle der Tabellennachbarn am Sonntag

Kurztext (575 Zeichen)Plaintext

Fünf Spiele stehen am Sonntag in der bet-at-home ICE Hockey League auf dem Programm. In vier dieser Begegnungen treffen unmittelbare Tabellennachbarn aufeinander, die maximal um zwei Punkte auseinander liegen. Im Spitzenspiel empfangen die zweitplatzierten spusu Vienna Capitals den drittplatzierten EC Red Bull Salzburg – live auf Puls 24. Komplettiert werden die Sonntagsspiele durch die Begegnung zwischen dem frischgebackenen Tabellenführer Moser Medical Graz99ers und dem Liga-Neuling iClinic Bratislava Capitals, der zuletzt zwei Siege verbuchen konnte.

Pressetext (5002 Zeichen)Plaintext

So, 18.10.2020 spusu Vienna Capitals - EC Red Bull Salzburg 16:30 Uhr | LIVE auf Puls 24
Referees: PIRAGIC / SIEGEL / Bedynek / Kontschieder

  • Die zweitplatzierten spusu Vienna Capitals empfangen den drittplatzierten EC Red Bull Salzburg - Live auf Puls24 im TV & Stream. >> Hier geht's zum Stream. 
  • Der EC Red Bull Salzburg musste die Tabellenführung nach der Niederlage gegen Innsbruck abgeben.
  • Caps-Goalie Sebastian Wraneschitz feierte am Freitag seinen erste Shutout in der be-at-home ICE Hockey League.
  • Die beiden Teams trafen in der Preseason zweimal aufeinander. Die Caps setzten sich zu Gast bei den Red Bulls mit 3:2 nach Penaltyschießen durch. Die Salzburger revanchierten sich später beim Red Bulls Salute in Kitzbühel mit einem 3:2-Erfolg.
  • Die beiden Teams bestreiten ihr 139. Duell. 78 Mal setzten sich dabei die Salzburger durch.
  • Salzburg konnte in drei Anläufen in der vergangenen Saison nie in Wien gewinnen.
  • Caps-Stürmer Rafael Rotter wurde erfolgreich operiert, fällt aber zumindest bis Jahresende aus.

So, 18.10.2020 Hydro Fehervar AV 19 - HCB Südtirol Alperia 17:30 Uhr
Referees: NAGY / RENCZ / Kis-Kiraly / Muzsik

  • Der HCB Südtirol Alperia musste am Freitag in der Overtime seine erste Niederlage hinnehmen.
  • Hydro Fehérvár AV 19 konnte die letzten beiden Spiele gewinnen und kletterte auf den siebenten Tabellenrang.
  • Die beiden Teams trennt in der Tabelle lediglich ein Punkt. Fehérvár absolvierte allerdings um ein Spiel mehr.
  • Die beiden Teams trafen bereits 36 Mal aufeinander. In zwei Dritteln der Begegnungen setzten sich die Foxes durch.
  • Fehérvár konnte in der vergangenen Saison keines der vier Duelle gegen Bozen gewinnen.


So, 18.10.2020 Dornbirn Bulldogs - EC GRAND Immo VSV 17:30 Uhr
Referees: BERNEKER / RUETZ / Martin / Tschrepitsch

  • Beim Duell Dornbirn Bulldogs vs. EC Grand Immo VSV trifft der Zehnte der Tabelle auf den Elften.
  • Dornbirn trifft zum 41. Mal auf die Villacher. Die Adler gewannen 24 Duelle.
  • Das Team von Dornbirn-Coach Kai Suikkanen kassierte saisonübergreifend in den letzten 140 Spielminuten gegen den VSV keinen einzigen Gegentreffer.
  • Die Bulldogs haben in dieser Saison noch große Probleme mit ihrem Überzahlspiel. In 23 Powerplays gelang ihnen noch kein einziges Tor.
  • Beide Teams hadern mit ihrer Chancenauswertung. Dornbirn und Villach sind die einzigen Teams der Liga, deren Chancenauswertung der Schüsse aufs Tor unter 7% Prozent liegt.
  • Dornbirn war zuletzt nach nach drei positiven COVID-19-Fällen zum Umbau im Line-Up gezwungen.
  • Das Spiel wird Live im PPV-Stream auf http://live.ice.hockey übertragen.

So, 18.10.2020 Moser Medical Graz99ers - iClinic Bratislava Capitals 17:30 Uhr
Referees: GRUBER / OFNER / Kaspar / Weiss

  • Die Moser Medical Graz99ers übernahmen am Freitag nach einem OT-Sieg über Bozen die Tabellenführung.
  • Die iClinic Bratislava Capitals fuhren am Freitag gegen Linz ihren ersten 3er der Saison ein.
  • Die beiden Teams trafen bereits in der Preseason aufeinander. Die Capitals setzten sich damals mit 4:1 durch.
  • Die Grazer erwischten, wie schon in den beiden Vorsaisonen, einen starken Saisonstart. Zum dritten Mal in Serie verbuchten die 99ers in den ersten sieben Saisonspielen fünf Siege.
  • Nach zwei Niederlagen in Serie konnte Liga-Neuling iClinic Bratislava Capitals seine letzten beiden Spiele gewinnen.
  • Bei den 99ers fehlen Daniel Oberkofler, Clemens Krainz und Ben Bowns. Michael Rasmussen ist fraglich.
  • Das Spiel wird Live im PPV-Stream auf http://live.ice.hockey übertragen.

So, 18.10.2020 EC-KAC - HC TIWAG Innsbruck 17:30 Uhr
Referees: VIRTA / ZRNIC / Mantovani / Miklic

  • Im Duell EC-KAC (6.) vs. HC TIWAG Innsbruck (5.) treffen zwei Tabellennachbarn aufeinander.
  • Während die Klagenfurter am Freitag spielfrei waren, feierten die Haie einen 4:1 Erfolg über den EC Red Bull Salzburg.
  • Braden Christoffer schoss die Innsbrucker am Freitag mit zwei Toren und einem Assist zum Erfolg. Mit 62,5% Scoring-Efficiency über die Saison, ist er aktuell der effizienteste Spieler der bet-at-home ICE Hockey League.
  • Innsbruck konnte zwei der letzten drei Begegnungen in der vergangenen Saison gegen den KAC für sich entscheiden.
  • Der EC-KAC verlor zwei seiner bisherigen drei Heimspiele.
  • Beide Teams hadern in dieser Saison noch mit ihrem Überzahlspiel. Die Klagenfurter konnten 13% ihrer Powerplays mit einem Tor abschließen, bei den Innsbruckern sind es gar nur 10,5%. Die Innsbrucker haben zusätzlich Probleme mit dem Penaltykilling: Nur 64,7% ihrer Unterzahlspiele überstehen die Haie schadlos.
  • Gegen keinen aktuellen Kontrahenten in der ICE Hockey League hat der EC-KAC in Heimspielen durchschnittlich mehr Treffer pro Partie erzielt als gegen den HC Innsbruck.
  • Die Rotjacken müssen in diesem Heimspiel auf gleich vier Verteidiger verzichten: Neben den Langzeitausfällen David Fischer und Steven Strong fehlen gegen Innsbruck auch David Maier (angeschlagen) und Niklas Würschl (verletzt).
  • Bei den Haien fehlen weiterhin die beiden Verteidiger Lukas Bär und Kevin Tansey verletzungsbedingt.
Alle Informationen zu Tickets finden sie >> hier

Bilder


(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x