Meldung vom 19.10.2019

Pustertal übernimmt nach Niederlage von Wipptal die Tabellenführung

Kurztext (840 Zeichen)Plaintext

Der HC Pustertal Wölfe ist neuer Tabellenführer der Alps Hockey League. Der Vizemeister der vergangenen Saison gewann gegen die Red Bull Hockey Juniors mit 3:1 und profitierte von der 2:5-Heimniederlage der Wipptal Broncos Weihenstephan gegen Migross Supermercati Asiago Hockey. Im ersten Duell der beiden Liganeulinge setzten sich die Vienna Capitals Silver mit 3:1 gegen die Steel Wings Linz durch. Besonders auffallend war, dass in allen sieben Spielen bemerkenswerte vier Tore in Unterzahl erzielt wurden. Mit den Rittner Buam und HK SZ Olimpija Ljubljana sind aktuell auch zwei Mannschaften der Alps Hockey League beim Continental Cup im Einsatz. Während Olimpija bereits zwei Niederlagen kassierte, spielt Ritten am Sonntag gegen FTC Jégkorong um den Gruppensieg und somit den Aufstieg in die nächste Runde.

Pressetext (7933 Zeichen)Plaintext

Jesenice gewinnt überraschend deutlich gegen Feldkirch
Nach drei Niederlagen in Serie hat der HDD SIJ Acroni Jesenice die VEU Feldkirch klar mit 4:0 bezwungen. Für die Vorarlberger war es die erste Niederlage nach zuvor drei Siegen am Stück. Bereits nach etwas mehr als sechs Minuten lagen die Hausherren mit 2:0 in Führung. In weiterer Folge waren die Slowenen weiterhin die tonangebende Mannschaft. Mit 20:7-Torschüssen endete Drittel Nummer eins. Im Mittelabschnitt kamen die Westösterreicher besser in die Partie. Den Anschlusstreffer konnten sie jedoch nicht erzielen. Die endgültige Entscheidung fiel knappe acht Minuten vor Ende der Partie durch Erik Svetina. Per Empty Net erhöhte JES schlussendlich noch auf 4:0.

Capitals Silver im ersten Duell der mit Steel Wings Linz siegreich
Im ersten Aufeinandertreffen der beiden Liganeulinge behielten die Vienna Capitals Silver mit 3:1 die Oberhand gegen die Steel Wings Linz. Es war der zweite Sieg der Wiener in dieser Saison, der erste nach fünf Niederlagen in Folge. In der Tabelle liegen sie auf Platz 17. Die Stahlstädter bleiben mit zwei Punkten am Tabellenende. Alle vier Tore fielen bereits in der ersten Hälfte des Spiels. Drei der vier Tore wurden in Überzahl erzielt. Es waren erst die Powerplay-Tore zwei und drei für die Bundeshauptstädter in der Alps Hockey League.

Sterzing verliert Spiel und Tabellenführung
Die Wipptal Broncos Weihenstephan mussten sich Migross Supermercati Asiago Hockey zum bereits elften Mal in Folge geschlagen geben! Trotz 1:0-Führung haben die Broncos die Partie am Ende deutlich mit 2:5 verloren. Da der HC Pustertal Wölfe seine Partie gewann, muss Sterzing die Tabellenführung an die Wölfe abgeben. Ihr Rückstand auf die Tabellenspitze beträgt nun zwei Punkte. Für Asiago war es der zweite Sieg in Serie. Dadurch verbessern sie sich auf den sechsten Tabellenplatz. Der Knackpunkt der Partie war Anfang des zweiten Drittels, als Simone Olivero per Shorthander zum 2:2 für Asiago ausglich. Daraufhin waren die Gäste tonangebend und konnten noch drei weitere Tore nachlegen.

Bregenzerwald zwingt Zell am See in die Knie
Der EC Bregenzerwald feierte einen knappen 3:2-Heimerfolg über den EK Die Zeller Eisbären. Für die Vorarlberger war es der dritte Saisonerfolg, der zweite vor heimischem Publikum in Folge. Die Eisbären mussten erst die zweite Niederlage aus den letzten sechs Spielen einstecken. Die Partie war zu Beginn sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften taten sich schwer ins Spiel zu finden. Das erste Tor fiel erst in der 36. Spielminute durch Daniel Ban für den ECB. Daraufhin konnte Bregenzerwald noch zwei weitere Tore nachlegen. Die Schlussoffensive von Zell am See kam am Ende zu spät. Mehr als der 2:3-Anschlusstreffer gelang ihnen nicht mehr. Bereits morgen muss der EK Die Zeller Eisbären erneut aufs Eis. Der Roadtrip in Vorarlberg wird in Lustenau fortgesetzt.

Erneute Aufjoljagd von Kitzbühel bleibt unbelohnt
Am Donnerstag gewann der EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel gegen Jesenice nach 0:3-Rückstand noch mit 4:3 OT. Am Samstag blieb eine ähnliche Aufholjagd beim EHC Lustenau unbelohnt. Trotz zwischenzeitlicher 1:0-Führung für die Tiroler konnten die Vorarlberger die Partie drehen und auf 3:1 davonziehen. Doch auch dieses Mal zeigte der KEC Moral und konnte sich erneut in die Verlängerung retten. Da in dieser keine Entscheidung fiel, ging es ins Penaltyschießen. In diesem erzielte Colin Long das entscheidende Tor. Bemerkenswert an dieser Partie war, dass gleich zwei Tore in Unterzahl fielen. Sowohl eines für den EHC als auch eines für den KEC. Auf Seiten der Lustenauer war Neuzugang war Mark Hurtubise noch nicht im Kader. Der Kanadier ersetzte den formschwachen Matt Carter. Das Heimspiel-Doppel des EHC Lustenau wird am Sonntag um 17:30 Uhr gegen den EK Die Zeller Eisbären fortgesetzt.

Pustertal schlägt Red Bull Juniors und übernimmt Tabellenführung
Der HC Pustertal Wölfe ist neuer Tabellenführer der Alps Hockey League. Die Südtiroler besiegten die Red Bull Hockey Juniors mit 3:1 vor heimischem Publikum und profitierten von einer Niederlage der Wipptal Broncos Weihenstephan. Vor 820 Zusehern ging PUS in der neunten Minute durch ein Powerplaytor von Roland Hofer in Führung. Max Oberrauch konnte in der 14. Spielminute den Vorsprung verdoppeln. Zu Beginn des zweiten Drittels konnten die Jungbullen durch Tim Harnisch zwar noch einmal verkürzen, doch nur wenige Minuten später stellte Armin Hofer den Zwei-Tore-Vorsprung für Pustertal wieder her. Im Schlussabschnitt fielen keine weiteren Tore. Während die Wölfe die Tabellenführung erstmals in dieser Saison übernehmen und bereits den sechsten Sieg in Serie feierten, sind die Red Bull Hockey Juniors seit bereits vier Spielen sieglos. In der Tabelle bedeutet das Platz 15.

Gröden erzielt Siegstreffer in Unterzahl
Der HC Gherdeina valgardena.it schlug den EC-KAC II mit 2:1. Der entscheidende Treffer wurde dabei von Bradley McGowan in Unterzahl erzielt. Den ersten Treffer für Gröden schoss Simon Pitschieler in Überzahl. Den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer erzielte Philipp Kreuzer. Für Gherdeina war es der zweite Sieg in Serie, weshalb sie in der Tabelle nun auf Platz sieben liegen. Der KA2 kassierte die siebente Niederlage aus den letzten acht Spielen, weshalb sie Tabellenplatz 13 einnehmen.

Ritten und Ljubljana beim Continental Cup im Einsatz
Dieses Wochenende nicht in der Alps Hockey League, sondern im Continental Cup im Einsatz sind die Rittner Buam, sowie der HK SZ Olimpija Ljubljana. Während die Slowenen bereits zwei Niederlagen kassierten (1:2 SO gegen Ritten und 2:3 gegen den FTC Jégkorong), spielt Ritten, nach einem klaren 10:1-Sieg über Urdin, am Sonntag gegen FTC Jégkorong um den Gruppensieg und somit den Aufstieg in die nächste Runde.

Samstag, 19.10.2019:

HDD SIJ Acroni Jesenice – VEU Feldkirch 4:0 (2:0, 0:0, 2:0)
Referees: LEGA, VIRTA, Terragni, Vignolo. | Zuseher: 850
Tore JES: 1:0 Stojan (6./PP1), 2:0 Hebar (7. Tomazevic), Svetina (52. Sodja – Ankerst), 4:0 Hebar (58./EN)

Vienna Capitals Silver – Steel Wings Linz 3:1 (2:0, 1:1, 0:0)
Referees: KUMMER, WIDMANN, Bedynek, Riecken. | Zuseher: 209
Tore VCS: 1:0 Hermanstad (11./PP1 Preiser – Artner), 2:0 Winkler (16. Piff), 3:1 Preiser (29./PP1 Artner – Hermanstad)
Tor SWL: 1:2 Korecky (25./PP1 Holzinger – Sinzinger)

Wipptal Broncos Weihenstephan – Migross Supermercati Asiago Hockey 2:5 (2:1, 0:2, 0:2)
Referees: LEHNER, RUETZ, Kainberger, Rinker. | Zuseher: 614
Tore WSV: 1:0 Milam (5. Messner – Bustreo), 2:1 Kofler (18./PP1 Deluca)
Tore ASH: 1:1 Rosa (11. Pietroniro – McParland), 2:2 Olivero (24./SH1), 2:3 Casetti (34. Tedesco – Pietroniro), 2:4 Magnabosco (45. Rosa), 2:5 Magnabosco (54. McParland)

EC Bregenzerwald – EK Die Zeller Eisbären 3:2 (0:0, 2:0, 1:2)
Referees: LENDL, LOICHT, Moidl, Schonaklener. | Zuseher: 551
Tore ECB: 1:0 Ban (36. Haidinger - Metzler), 2:0 Haidinger (37. Ban), 3:0 Söder (44./PP1 Vogelaar - Haidinger)
Tore EKZ: 1:3 Wilenius (45. Sotlar), 2:3 Selan (55./PP1 Sotlar – Putnik)

EHC Lustenau – EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel 4:3 SO (0:1, 3:0, 0:2, 0:0, 1:0)
Referees: MOSCHEN, STEFENELLI, De Zordo, Slaviero. | Zuseher: 864
Tore EHC: 1:1 Grabher Meier (21. D´Alvise – Wilfan), 2:1 D´Alvise (28./SH1 Grabher Meier), 3:1 Slivnik (36. Wilfan - D´Alvise), 4:3 Long (PS)
Tore KEC: 0:1 Hochfilzer (9. Havlik), 2:3 Havlik (46./SH1 Uusivirta – Fredin), 3:3 Riener (57.)

HC Pustertal Wölfe – Red Bull Hockey Juniors 3:1 (2:0, 1:1, 0:0)
Referees: GAMPER, HOLZER T., Basso, Martin. | Zuseher: 820
Tore HCP: 1:0 Hofer R. (9./PP1 Hofer A. – Andergassen), 2:0 March (14. Lewis), 3:1 Hofer A. (28. Traversa)
Tor RBJ: 1:2 Harnisch (24.)

HC Gherdeina valgardena.it – EC-KAC II 2:1 (0:0, 2:1, 0:0)
Referees: BRUNNER, LESNIAK, Holzer D., Snoj. | Zuseher: 355
Tore GHE: 1:0 Pitschieler (24./PP1 Linder – Vinatzer), 2:1 McGowan (31./SH1)
Tore KA2: 1:1 Kreuzer (25. Kapel – Schnetzer)

Copyright: Optic Rapid

Bilder


(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x