Meldung vom 13.08.2019

Linz und Znojmo verlieren Preseason-Auftakt

Kurztext (567 Zeichen)Plaintext

Mit den LIWEST Black Wings Linz und dem HC Orli Znojmo eröffneten am Dienstag zwei weitere Teams der Erste Bank Eishockey Liga ihre Vorbereitung. Während die Tschechen gegen den russischen KHL-Vertreter Admiral Vladivostok mit 1:4 verloren, gaben die Oberösterreicher beim slowakischen Erstliga-Aufsteiger HK Dukla Michalovce eine 3:0-Führung aus der Hand und mussten sich schließlich im Penaltyschießen geschlagen geben. Zudem verkündete der HCB Südtirol Alperia die Verpflichtung von Fabio Armani als neuen Assistant Coach.

Pressetext (3182 Zeichen)Plaintext

Der HC Orli Znojmo musste sich am Dienstag beim Preseason-Auftakt geschlagen geben. Die Tschechen verloren das erste Spiel des Zbynek Kusy Memorial-Turniers in Pardubice gegen Admiral Vladivostok mit 1:4. Znojmo, das auf einige Stammkräfte verzichten musste, geriet schnell auf die Verliererstraße: Bakoš, Voronin und Ugolnikov trafen bereits im ersten Drittel für den russischen KHL-Vertreter. Kurz vor der Pause schrieb Radim Matuš per Handgelenkschuss für die Tschechen an. Die Adler versuchten es jedoch vergeblich, den finnischen Weltmeistergoalie und CHL-Sieger Juho Olkinuora im Vladivostok-Gehäuse ein weiteres Mal zu bezwingen. Nach einem torlosen Mittelabschnitt sorgte Ljungh kurz vor Schluss für den Endstand. Bereits am Donnerstag trifft Znojmo im zweiten Spiel auf den HC Kosice aus der Slowakei.
 
Linz gibt 3:0-Führung aus der Hand 
Die nicht in Bestbesetzung agierenden LIWEST Black Wings Linz erwischten beim HK Dukla Michalovce einen guten Start. In der 13. Minute sorgte Brian Lebler in Überzahl für die Linzer Führung. Der slowakische Erstliga-Aufsteiger konterte mit einer feinen Spielkombination, doch Goalie Paul Mocher konnte sich auszeichnen. Die Anfangsminuten des zweiten Abschnitts gehörten den Linzern. Der Druck der Stahlstädter machte sich auch bezahlt, als Gaffal in der 26. Minute per Backhand lässig zum 2:0 einnetzte. Im Verlauf des Drittels überstanden die Oberösterreicher dank der Paraden von Mocher eine 3:5-Unterzahl und gingen mit dem Zwei-Tore-Vorsprung in die Pause. Im Schlussabschnitt drängten zunächst die Slowaken auf den Anschlusstreffer, doch Linz hielt hinten dicht. Auch die Oberösterreicher kamen zu ihren Chancen, es sollte aber bis zur 50. Minute dauern, ehe Josh Roach über sein erstes Tor im Trikot der Linzer jubelte und auf 3:0 stellte.Kurz darauf mussten die Österreicher schließlich den ersten Gegentreffer hinnehmen. Goalie Stroj legte zuvor noch eine Glanzparade hin, ehe er aus kurzer Distanz das Tor zum 1:3 bekam. In der Schlussoffensive stellte Michalovce durch einen Distanzschuss auf 2:3, in der letzten Minute gelang den Gastgebern mit sechs Feldspielern sogar der Ausgleich. Damit ging es sogleich ins Shootout, in dem sich die Stahlstädter mit 5:6 geschlagen geben mussten. 
 
Bozen verpflichtet Armani als Assistant Coach
Der HCB Südtirol Alperia ist auf der Suche nach einem neuen Assistant Coach, der Clayton Beddoes an der weißroten Bande zur Seite stehen wird, fündig geworden: es handelt sich um den 45-jährigen Trentiner Fabio Armani. In den letzten drei Saisonen war er Cheftrainer von Pergine. 2018/19 betreute er als Head Coach der U18 und Assistant Coach der U20 die italienische Nationalmannschaft.
 
Testspiele, 13. August 2019:
Admiral Vladivostok - Orli Znojmo 4:1 (3:1, 0:0, 1:0)
Tor Znojmo: Matuš (20.)
Lineup Znojmo: Groh (Radosta) – Kruckovyč, Sedlák, Bořuta, Stehlík, Sova, Mikliš, Jonáš, Krejčiřík – Luciani, McRae, Matuš – Svoboda, Bowles, Gago – Mrázek, Bartoš, Oščádal – Češík, Novák, Kosnar.
 
HK Dukla Michalovce – LIWEST Black Wings 4:3 SO (0:1, 0:1, 3:1/SO 6:5)
Tore: 0:1 Lebler (13.), 0:2 Gaffal (26.), 0:3 Roach (50.), 1:3 (51.), 2:3 (56.), 3:3 (60.)
 

Bilder


(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x