Meldung vom 25.03.2019

Fehervar und Jesenice im Finale der Erste Bank Young Stars League

Kurztext (282 Zeichen)Plaintext

Fehervar AV19 und HD Hidria Jesenice stehen im Finale der Erste Bank Young Stars League, beide setzten sich im Entscheidungsspiel vor heimischer Kulisse durch. Im Endspiel um die österreichische Meisterschaft stehen sich die Halbfinal-Verlierer Wien und Villach gegenüber.

Pressetext (2136 Zeichen)Plaintext

Im ersten Halbfinale bezwang Fehervar AV19 die Vienna Capitals Silver im entscheidenden Spiel drei mit 3:2. In einem knappen und ausgeglichenen Spiel gingen die Ungarn nach fünf Minuten durch Patrik Kiss in Führung. In der 25. Spielminute erhöhte ebendieser auf 2:0 für die Heimmannschaft. Bereits drei Minuten später erzielte Adam Vizi den dritten Treffer der Magyaren an diesem Abend. Im letzten Drittel kamen die Gäste aus Wien besser ins Spiel und verkürzten in der 49. Minute auf 3:1, Alexander Maxa traf per Shorthander. Die Österreicher fanden im letzten Drittel zahlreiche Chancen vor, wussten diese jedoch nicht zu verwerten. Erst in Minute 59 verkürzte Patrick Antal auf 3:2 und ließ die Capitals somit nochmals hoffen. Der Treffer kam jedoch zu spät und änderte nichts mehr am Ausgang des Spiels. Der Tabellenführer der Master Round zog somit ins Finale der Erste Bank Young Stars League ein. 

Im zweiten Halbfinale trafen HD Hidria Jesenice und der EC VSV ebenfalls in einem entscheidenden Spiel drei aufeinander. Die Slowenen, die den besseren Start ins erste Drittel hatten, trafen bereits in der 3. Spielminute zum 1:0. Jaka Sturm brachte das Heimteam nach Vorarbeit von Sodja und Sersen auf die Siegerstraße. Doch die Villacher glichen in der 8. Spielminute durch einen Überzahltreffer aus. Bereits eine Minute gingen die Slowenen jedoch erneut in Führung. In einem ausgeglichenen Spiel traf Jesenice im Mitteldrittel zum 3:1 und erstickte die Hoffnungen der Kärnter somit im Keim. Den Schlusspunkt der Partie setzte Jaka Sodja mit seinem Treffer zum 4:1. 

Somit kommt es im Finale zum Aufeinandertreffen zwischen dem Tabellenführer und dem Tabellenzweiten der Master Round. Im Finale der österreichischen Meisterschaft treffen die Vienna Capitals Silver und der EC VSV aufeinander. Das Finale zwischen Fehervar und Jesenice wird im best-of-five-Modus ausgetragen und beginnt bereits am 26.03. um 18:30 Uhr. Im österreichischen Finale treffen die beiden Teams ebenfalls bereits am Samstag um 18:30 Uhr im best-of-three-Modus aufeinander.

Foto: Fehervar AV19
 

Bilder


(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x