Meldung vom 04.02.2019

Fans without Borders - ein grenzenloser Erfolg

Kurztext (416 Zeichen)Plaintext

Die durch die Erste Bank Eishockey Liga erstmals ins Leben gerufene Kampagne „Fans without Borders“ endete mit der ersten Phase des Grunddurchgangs und war ein grenzenloser Erfolg. Es gelang auf Basis der gemeinsamen Leidenschaft zum Eishockey eine Verbindung unter den Anhängern herzustellen. Die Botschaft, die von den Fan-Botschaftern in die Arenen getragen wurde, bleibt auch weiterhin bestehen.

Pressetext (3338 Zeichen)Plaintext

Die Fans der Erste Bank Eishockey Liga-Klubs nutzten die Chance, Freundschaften zwischen den verschiedenen Fangruppen zu pflegen und auszubauen. Nachdem sich zahlreiche Fans für die Kampagne begeisterten, endet diese nun mit Anfang Februar. Das Ziel der Kampagne, die gemeinsame Leidenschaft für Eishockey zu teilen, erfuhr enorm positiven Widerhall. Die Botschaft der Kampagne, „in der Farbe getrennt, in der Sache vereint“, bleibt auch weiterhin bestehen. 

Die auserwählten Fanbotschafter bekamen ein Special-Jersey überreicht und nutzten die Möglichkeit, mit anderen Fangruppen in Kontakt zu treten. Woche für Woche teilten die Fanbotschafter die Message der Kampagne in den verschiedensten Hallen der Erste Bank Eishockey Liga. Als besonderes „Zuckerl“ bekamen diese die Möglichkeit ihren jeweiligen Teams näherzukommen. So gab es die Gelegenheit für ein Meet & Greet mit den Mannschaften sowie Interviews mit den Lieblingsspielern.
 
Statements der Fan-Botschafter: 
 
Manuel, Fan-Botschafter EC Red Bull Salzburg: „Ich persönlich fand die Kampagne super. Die Fans waren dieser Aktion gegenüber sehr offen. Ich hatte viel Spaß und zahlreiche tolle Gespräche.“
Bence, Fan-Botschafter Fehervar AV19: „Wir haben eine großartige Fan-Freundschaft mit den Zagreb-Fans. Es war ein tolles Gefühl mit ihnen gemeinsam die Leidenschaft zum Eishockey zu teilen. Die Kampagne hat viel Spaß gemacht und kann in den nächsten Jahren sicher noch größer werden.“
 
Nina, Fan-Botschafterin EC KAC: „Besonders in Erinnerung bleiben mir die vielen netten Gespräche mit gegnerischen Fans. Man merkt einfach, dass man trotz aller Rivalität am Eis toll mit allen reden kann.“
 
Anna, Fan-Botschafterin Graz 99: „Es war eine coole Aktion und es wird schwer für mich, bei den kommenden Heimspielen wieder als normale Zuschauerin vor Ort zu sein.“
 
Stefan, Fan-Botschafter EHC Liwest Black Wings Linz: „Die Kampagne kam bei den Fans sehr gut an. Ich würde mir wünschen, dass die Kampagne fortgeführt und die Botschaft somit weiterhin verbreitet wird.“
 
Patricia, Fan-Botschafterin spusu Vienna Capitals: „Die Aktion ‚Fans without Borders‘ ist eine super Kampagne, die von den Fans sehr gut aufgenommen wurde.“
Jakub, Fan-Botschafter HC Orli Znojmo: „Ich finde die Idee hinter der Kampagne gut. Durch meine Rolle war es sehr einfach mit gegnerischen Fans in Kontakt zu treten und auf Basis der gemeinsamen Leidenschaft eine Verbindung herzustellen.“

Petra, Fan-Botschafterin EC Panaceo VSV: „Ich nehme aus dieser Aktion viele schöne Erinnerungen mit, die mir keiner mehr nehmen kann. Speziell mit den Salzburg-Fans ergaben sich einige interessante Gespräche.“

Matthias, Fan-Botschafter HCB Südtirol Foxes: „Alle Fans, die ich getroffen habe, waren für ein Foto und ein kurzes Gespräch zu haben und sind somit ein Teil meiner tollen Erinnerung an diese Zeit. Ich habe die Kampagne und speziell die Botschaft dahinter als sehr starkes Signal wahrgenommen. Die Kampagne kam bei allen Beteiligten sehr gut an.“
 
Marco, Fan-Botschafter HC TWK Innsbruck: „Besonders gut in Erinnerung bleiben mir die positiven Feedbacks der Fans. Ich habe viele großartige Leute aus den verschiedensten Ländern und Bundesländern kennengelernt und es ist schön zu sehen, dass wir alle die gleichen Werte und Einstellungen gegenüber dem Eishockey teilen.“







 

Bilder


(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x