Meldung vom 07.01.2019

Zagreb erneut zu Gast in Klagenfurt

Kurztext (273 Zeichen)Plaintext

Der EC-KAC empfängt am Dienstag zum zweiten Mal binnen zwei Tagen Schlusslicht KHL Medvescak Zagreb. Klagenfurt würde mit drei Punkten auf Platz 2 vorstoßen, Thomas Koch steht vor Meilenstein, Adam Comrie verlängerte seinen Vertrag bis 2020.

Pressetext (2136 Zeichen)Plaintext

Erste Bank Eishockey Liga, Nachtrag Runde 21:
Di, 08.01.2019: EC-KAC vs. KHL Medvescak Zagreb (19:15 Uhr)
Referees: IVERSON, ZRNIC, Hribar, Kontschieder.
• Der EC-KAC und KHL Medvescak Zagreb stehen sich am Dienstag in Klagenfurt zum zweiten Mal innerhalb von nur zwei Tagen gegenüber. Erst am Sonntag besiegten die Rotjacken das Schlusslicht mit dem Rekordergebnis von 12:0. Andrew Kozek traf dabei sechs Mal.
• Thomas Koch vom EC-KAC steht vor einem Meilenstein in der Liga-Geschichte. Der Stürmer bestreitet am Dienstag sein 826. Spiel in der Erste Bank Eishockey Liga und egalisiert damit den Liga-Rekord seines ehemaligen Teamkollegen Manuel Latusa. Für den EC-KAC und EC Red Bull Salzburg erzielte der 35-Jährige seit 2003/04 in 825 Liga-Einsätzen 767 Punkte (259G/508A). Koch führt die Liga bereits an Punkten und Toren an.
• KHL Medvescak Zagreb droht am Dienstag in Klagenfurt ein neuer Negativrekord. Die Kroaten verloren am Sonntag in Klagenfurt zum bereits 16. Mal in Folge und egalisierten damit den Liga-Rekord des HDD Olimpija Ljubljana aus der Saison 2016/17.
• Der EC-KAC hat den Vertrag mit Verteidiger Adam Comrie vorzeitig bis Saisonende 2019/20 verlängert.
• Österreichs Eishockey-Rekordmeister gewann die letzten sechs Duelle (u.a. einmal in der PreSeason 2018/19) gegen KHL Medvescak Zagreb, die letzten zwei Duelle sogar zu Null (7:0 am 30.12.2018 in Zagreb und 12:0 am 06.01.2019 in Klagenfurt).
Stimmen:
Thomas Koch, Stürmer EC-KAC: „Wir schauen nur auf uns. Auch wenn Zagreb aktuell nicht die Qualität hat, müssen wir schauen, unsere Qualität zu halten und so spielen, wie wir es immer tun. Dass ich mit Manuel Latusa in Sachen Ligaspiele gleichziehe, ist schon etwas Besonderes. Ich hoffe natürlich, dass es noch einige mehr werden.“
Mitja Robar, Defender KHL Medvescak Zagreb: „Mit einem so kleinen Kader zu spielen ist natürlich hart. Wir haben derzeit einfach nicht die Qualität, um über 60 Minuten bestehen zu können. Steht es einmal 5:0 oder 6:0 wird es in den Köpfen der Spieler schwer. Wir können gegen den KAC nur versuchen, lange dagegen zuhalten.“

Fotohinweis: EC-KAC/Kuess

Bilder


(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x