Meldung vom 02.05.2021

Wien verlängert mit sechs Eigenbau-Spielern

Kurztext (321 Zeichen)Plaintext

Die spusu Vienna Capitals haben ihre Kaderplanung für die Saison 2021/22 in der bet-at-home ICE Hockey League vorangetrieben und die Verträge mit den Eigenbauspielern Patrick Antal, Fabio Artner, Timo Pallierer, Armin Preiser, Lukas Piff und Bernhard Posch verlängert. Ty Loney hat Wien hingegen verlassen.

Pressetext (1045 Zeichen)Plaintext

Das Wiener-Sextett hat in der abgelaufenen Saison der bet-at-home ICE Hockey League insgesamt 154 Einsätze absolviert. Antal und Piff wurden für ihre Leistungen jeweils auch als „Eisner Auto Young Star des Monats“ ausgezeichnet. Piff gewann schlussendlich auch die Jahreswahl. Posch war in der vergangenen Saison an den EC Bregenzerwald verliehen gewesen.

„Unsere Eigenbau-Spieler haben in der vergangenen Saison, die aufgrund der äußeren Einflussfaktoren – Stichwort Corona – sicher keine einfache war, ihre Chancen genutzt. Sie haben gezeigt, dass mit Fleiß und Einsatz das große Ziel – nämlich Eishockey-Profi zu werden – erreicht werden kann und dienen auch als Vorbild für die vielen weiteren Talente, die in unserem Nachwuchs in den Startlöchern stehen“, so Franz Kalla, General Manager der spusu Vienna Capitals.

Ty Loney verlässt Wien
Nicht mehr im Caps-Jersey auflaufen wird hingegen Ty Loney. Der mit 37 Toren beste ICE-Schütze der abgelaufenen Saison verlässt die „Caps“ nach zwei Spielzeiten.





Bilder


(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x