Meldung vom 14.02.2020

Salzburg baut Tabellenführung aus | Innsbruck klettert auf dritten Quali-Platz

Kurztext (587 Zeichen)Plaintext

Der EC Red Bull Salzburg feierte im Top-Spiel der vierten Pick-Round einen 4:2 Erfolg über die spusu Vienna Capitals und vergrößerte den Vorsprung auf Rang zwei auf sechs Punkte. Der erste Verfolger der Salzburger ist der HCB Südtiroler Alperia, der gegen den EC-KAC seine Heimserie fortsetzte. In der Qualification Round feierte das Top-Duo Siege und machte damit einen weiteren Schritt in Richtung Playoffs. Den dritten Platz in der Qualification Round nahm vorerst der HC Tiroler Wasserkraft Innsbruck ein, der sich gegen Fehérvár AV 19 durchsetzte.

Pressetext (5914 Zeichen)Plaintext

Pick Round:

Salzburg beendet Heimserie der Wiener

Der EC Red Bull Salzburg baut seine Tabellenführung weiter aus. Im Spitzenspiel setzten sich die Salzburger mit 4:2 zu Gast bei den spusu Vienna Capitals durch. Gleich zwei Akteure feierten in dieser Begegnung ihr Comeback. Während für Salzburg Thomas Raffl nach langer Verletzungspause wieder mit von der Partie war, wurde Phil Lakos das erste Mal in dieser Saison in der Erste Bank Eishockey Liga eingesetzt. Die Hausherren starteten bissiger in die Partie, konnten aber ihren Ex-Goalie J.P. Lamoureux nicht überwinden. Das erste Drittel endete torlos. Head Referee Gergely Kinces verletzte sich bei einem Zusammenprall und konnte die Begegnung nicht weiterführen. Das Schiedsrichterteam setzte zu dritt fort. Im zweiten Abschnitt schienen die Caps weiterhin die spielbestimmende Mannschaft zu sein. Die Salzburger agierten allerdings effizienter und führten durch Chad Kolarik und Connor Brickley mit 3:1. Für die Wiener schrieb Sondre Olden an. Mike Zalweski brachte die Wiener im finalen Abschnitt mit dem Anschlusstreffer zurück ins Spiel. Mit dem Emptynetter sorgten die Gäste schließlich für die Entscheidung und beendeten damit die sieben Spiele andauernde Heimserie der Wiener. Salzburg ist mittlerweile seit sechs Auswärtsspielen ungeschlagen.



Bozen klettert auf Rang zwei
Der HCB Südtirol Alperia feierte einen 3:1 Erfolg über den EC-KAC und setzte sich damit auf den zweiten Platz der Pick Round. Während Bozen seine Heimserie fortsetzen konnte (Anm. seit fünf Spielen ungeschlagen) konnte Klagenfurt die letzten vier Auswärtsspiele nicht mehr gewinnen. Die Südtiroler, die auf ihren zweitbesten Scorer Sebastien Sylvestre verletzungsbedingt verzichten mussten, starteten effizient in die Begegnung. Binnen sechs Sekunden in der sechsten Minute schnürten die Füchse einen Doppelpack. Noch im ersten Abschnitt konnte Anrew Kozek in Überzahl verkürzen. Die beiden Teams lieferten sich in weiterer Folge einen harten Kampf, in den nächsten 50 Minuten standen allerdings die beiden Torhüter Justin Fazio (HCB) und David Madlener (KAC) im Mittelpunkt. Bis zur 58. Minute fielen keine weiteren Tore. Die Rotjacken warfen noch einmal alles nach vorne, mussten allerdings den Emptynetter von Luca Frigo hinnehmen. Die Südtiroler eroberten mit dem zweiten Sieg in Serie den zweiten Tabellenplatz.




Qualification Round:

VSV behauptet Tabellenführung in Quali Round
Der EC Panaco VSV gewann auch das zweite Spiel unter Neo Head Coach Rob Daum und behauptete die Tabellenführung in der Qualification Round. Die Villacher setzten sich mit 4:2 gegen den in der Zwischenrunde weiterhin sieglosen HC Orli Znojmo durch. Die Villacher starteten deutlich entschlossener in die Begegnung, kreierten mehr Chancen und setzten sich mit 2:0 in Front. Die Hausherren aus Tschechien fanden zwar im zweiten Abschnitt in die Begegnung, konnten aber vorerst Brandon Maxwell nicht überwinden. Im Gegenteil: Jerry Pollastrone sorgte mit einem Shorthander für das 3:0. Im finalen Abschnitt startete Znojmo noch eine Aufholjagd, bei der auch Neuzugang Taylor Dorhety bereits in seinem ersten Spiel anschrieb. Bernd Wolf sorgt aber etwas mehr als eine Minute vor dem Ende mit dem 4:2 für die Entscheidung. Währen der VSV die Qualification Round anführt, liegt Znojmo auf Rang fünf.



Starkes Finish sichert Sieg der Linzer
Die Liwest Black Wings Linz setzten sich gegen die Dornbirn Bulldogs 6:2 durch. Für die Linzer war dies der erste Auswärtssieg in diesem Kalenderjahr. Die Bulldogs, bei denen William Rapuzzi sein Comeback nach Verletzungspause feierte, erwischten den besseren Start in die Begegnung. Tomi Körkkö brachte sein Team spät im ersten Drittel in Führung. Im zweiten Abschnitt glichen die Linzer zweimal aus. Mit dem Spielstand von 2:2 ging es in den entscheidenden finalen Abschnitt, in dem die Black Wings groß aufspielten. Mit vier Toren – dreimal davon Brian Lebler – stellten die Gäste das Resultat von 6:2 her. Punktegleich mit dem EC Panaceo VSV liegen die Black Wings an der Spitze der Qualification Round.



Innsbruck schafft Sprung auf Playoff-Plätze
Der HC Tiroler Wasserkraft Innsbruck feierte einen 3:1 Erfolg über Hydro Fehérvár AV 19 und setzte sich damit auf den dritten Platz der Qualification Round. Für die Innsbrucker war dies bereits der dritte Erfolg in der Zwischenrunde. Nach einem torlosen Startdrittel eröffnete Caleb Herbert das Scoring. Die Hausherren glichen zwar noch einmal aus, ehe Tylor Spurgeon die Führung der Haie zurückschnappte. Die Haie agierten im finalen Abschnitt abgebrüht und eroberten durch einen Emptynetter schließlich den 3:1 Erfolg. Mit gesamt zehn Punkten kletterte Innsbruck vorerst auf den dritten Playoff-Platz der Qualification Round. Der Rückstand der Ungarn auf den dritten Platz beträgt drei Punkte.


Pick Round:

spusu Vienna Capitals - EC Red Bull Salzburg 2:4 (0:0, 1:3, 1:1)
Referees: KINCSES, PEARCE, Gatol, Muzsik
Goals VIC: Olden (25.), Zalewski (51.)
Goals RBS: Kolarik (24./pp1), Brickley ( 34/sh1, 38/pp1)

HCB Südtirol Alperia – EC-KAC 3:1 (2:1, 0:0, 1:0)
Referees: PIRAGIC, TRILAR, Basso, Pardatscher
Goals HCB: Wiercioch (6.), Giliati (6.), Frigo (58.)
Goals KAC: Kozek (8./pp1),

Qualification Round:

HC Orli Znojmo – EC Panaceo VSV 2:4 (0:2, 0:1, 2:1)
Referees: NIKOLIC K., SIEGEL, Nagy, Soos
Goals ZNO: Doherty (47.), Svoboda (48.),
Goals VSV: Bjorkstrand (15.), Fraser (17./pp1), Pollastrone (40./sh1), Wolf (59.)

Hydro Féhervár AV19 – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 1:3 (0:0, 1:2, 0:1)
Referees: NIKOLIC M., SMETANA, Bärnthaler, Vaczi
Goals AVS: Sarauer (38.),
Goals HCI: Herbert (28.), Spurgeon (39.), Thörnberg (60. /EN)

Dornbirn Bulldogs – EHC Liwest Black Wings Linz 2:6 (1:0, 1:2, 0:4)
Referees: OFNER, STOLC, Sparer, Tschrepitsch
Goals DEC: Körkkö (19.), Romig (32.), Lebler (43., 45., 59.), Bruckner (43.)
Goals BWL: Cijan (24.), Schofield (35./sh.),


Bilder


(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x