Meldungsübersicht
Der 26-jährige Jure Sotlar kehrt für die kommenden Saison zu seinem Heimatklub HK SZ Olimpija Ljubljana zurück, für den er bereits von 2008 bis 2016 spielte. In der abgelaufenen Saison war Sotlar beim EK Die Zeller Eisbären aktiv. In 44 Spielen erzielte er 81 Punkte. In der AHL-Geschichte konnte Sotlar bereits 236 Punkte verbuchen, womit er auf Platz zwei der All-Time-Scorerwertung liegt. Weiterlesen
Der 60-jährige Luciano Basile ist der neue Cheftrainer des HC Pustertal Wölfe. Der gebürtige Kanadier ist bereits seit 1990 als Trainer tätig. Unter anderem war auch bei mehreren Vereinen in Italien engagiert. Zuletzt coachte Basile Gap in Frankreich, mit denen er zwei Mal die französische Meisterschaft gewinnen konnte. Zudem ist er auch Trainer der spanischen Nationalmannschaft. Weitere Vertragsverlängerungen wurden zudem von HDD SIJ Acroni Jesenice und HK SZ Olimpija Ljubljana präsentiert. Weiterlesen
In den vergangenen Tagen waren die beiden slowenischen Mannschaften der der Alps Hockey League eifrig am Transfermarkt aktiv. Während HDD SIJ Acroni Jesenice den Vertrag mit drei Spielern verlängerte und mit Maj Tavcar auch einen neuen Spieler verpflichtete, gab HK SZ Olimpija Ljubljana die Vertragsverlängerung mit zwei weiteren Spielern bekannt. Weiterlesen
Der MVP der abgelaufenen Alps Hockey League-Saison, Colin Furlong, wird auch kommende Spielzeit das Dress des HC Pustertal Wölfe tragen. Der Torwart verlängerte seinen Vertrag beim Vizemeister der Saison 2018/19 um ein Jahr. Zudem gaben die Südtiroler die Vertragsauflösung mit dem sportlichen Leiter Michael Pohl bekannt. Eine weitere Vertragsverlängerung hat auch der HK SZ Olimpija Ljubljana präsentiert. Verteidiger Luka Zorko wird in der kommende Saison erneut für die Slowenen auflaufen. Weiterlesen
Italien hat im Eishockey bereits eine lange Tradition. Seit ihrem Beitritt zum internationalen Eishockeyverband (IIHF), im Jahre 1924, konnten sich die Azzurri neun Mal für Olympische Spiele und 28 Mal für A-Weltmeisterschaften qualifizieren. Im "goldenen Jahrzehnt" (1992-2002) war Italien sogar immer erstklassig. Im folgenden Beitrag werfen wir einen Blick auf sechs Spieler, die das italienische Eishockey in den vergangenen Jahrzehnten prägten. Weiterlesen
Der Corona Charity Hockey Sale erweitert ab Freitag die erfolgreich laufende Kampagne „Hidden Heroes“. Von Ligen, Verbänden und Klubs der Alps Hockey League und der Erste bank Eishockey Liga zur Verfügung gestellte „Hockey-Raritäten“ werden für den guten Zweck verkauft. Von Game-Worn-Jerseys bis zu nie ausgegeben Finals 2020 Pucks – die Produkte des Corona Charity Hockey Sale auf www.hiddenheroes.hockey lassen das Fan-Herz höherschlagen. Der Reinerlös wird vollständig an die Caritas Corona Nothilfe übergeben. Weiterlesen
Weitere Meldungen laden

Kontakt

Michael Seif
Head of Media
Tel.: +43 664 1644 124
 
Christopher Käferle
Media Management
Tel.: +43 699 1219 23 03
 
Vinzenz Winter
Media Management
Tel.: +43 676 6830 710
 
Erste Bank Eishockey Liga
Firmiangasse 13 / 2
A - 1130 Wien

Top Meldungen

D'Alvise erzielt ersten Hattrick der neuen Saison
      
EHC Lustenau-Stürmer erzielte den ersten Hattrick der neuen Saison in der Alps Hockey League. Obwohl die Vorarlberger damit früh im Mittelabschnitt mit 4:0 führten, kamen die RIttner Buam zurück und holten sich in der Overtime den Sieg.

Cortina übernimmt Tabellenführung nach erster Runde
      
S.G. Cortina Hafro hat sich nach der ersten Runde in der neuen Alps Hockey League Saison, dank eines klaren 7:2-Auswärtssieges beim EC Bregenzerwald, an die Tabellenspitze gesetzt. Zum ersten Mal in der noch jungen Geschichte der AHL ist ein regierender Meister ohne Sieg in die neue Saison gestartet. Der HK SZ Olimpija Ljubljana blieb gegen den EC-KAC II ohne Torerfolg und verlor 0:1. Die Rittner Buam lieferten ein glanzvolles Comeback, schlagen den EHC Lustenau nach 0:4-Rückstand mit 5:4 in der Verlängerung. Mit HDD SIJ Acroni Jesenice und der VEU Feldkirch gelang zwei weiteren Teams ein Shutout zum Auftakt.

Mit neun Spielen wird die vierte AHL-Saison eröffnet
      
Mit einer Rekordanzahl von neun Spielen wird die vierte Saison der Alps Hockey League am Samstag eröffnet. Der erste Puckeinwurf erfolgt beim amtierenden Meister HK SZ Olimpija Ljubljana gegen den EK KAC II. Die zwei AHL-Debütanten Vienna Capitals Silver und die Steel Wings Linz starten ihre ersten AHL-Einsätze in ihren Heimarenen.