Meldung vom 11.02.2018

Innsbruck holt erste Punkte

Kurztext (306 Zeichen)Plaintext

Der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ verbuchte durch einen 4:0-Erfolg beim EC-KAC die ersten Punkte in der Pick Round und setzte sich damit auf Rang vier. Im ersten Drittel waren die Klagenfurter optisch überlegen, ab dem ersten Gegentreffer von der Rolle. Rene Swette feierte ein Shutout.

Pressetext (2128 Zeichen)Plaintext

Der EC-KAC kam gegen den HC TWK Innsbruck “Die Haie” energisch aus der Kabine. Julian Talbot und David Fischer hatten in den ersten zwei Minuten gute Einschussmöglichkeiten. Bei Talbot ging Jeremie Ouellet-Blain dazwischen, bei Fischer war Goalie Rene Swette zur Stelle. Es folgte, bedingt durch ein Powerplay, eine Druckphase der Klagenfurter. Abgesehen von zwei Entlastungsangriffen hatten die Haie den Klagenfurtern nichts entgegenzusetzen. Der KAC war optisch überlegen, die Abschlussschwäche hinterließ allerdings wieder Spuren. Die letzten vier Minuten des ersten Drittels absolvierte der KAC in Unterzahl. Christoph Duller musste wegen Behinderung und Bandencheck raus. Innsbruck war nicht in der Lage, die numerische Überzahl zu nutzen.
 
Mit dem ersten ernsthaften Angriff gingen die Gäste in Führung. Benedikt Schennach bediente den mittig anfahrenden Morten Poulsen ideal. Dieser musste nur noch den Schläger hinhalten und das 0:1 war auf der Welt. Im Powerplay hatte Jamie Lundmark das 1:1 am Schläger. Er fuhr allein aufs Tor, Swette konnte aber mit der Fanghand parieren. Im Powerplay kam Tyler Spurgeon hinter dem Tor zum Puck, spielte ihn auf die linke Seite zu John Lammers. Der zog ab. Der Schuss ging durch die Beine von Duba zum 2:0 für Innsbruck. In weiterer Folge hatten die Innsbrucker einige gute Einschussmöglichkeiten, die ungenutzt blieben.
 
Das 3:0 erzielte Andrew Yogan in der 48. Minute. Sein Handgelenkschuss passte genau ins Kreuzeck. Ab diesem Zeitpunkt funktionierte bei den Rotjacken nichts mehr. Pässe kamen kaum noch an und Innsbruck spielte die letzten zehn Minuten locker runter. Einziges Highlight aus Sicht der Fans war ein kleiner Faustkampf zwischen Julian Talbot und Philipp Lindner. Den Schlusspunkt setzte Hunter Bishop mit dem 4:0. Für den KAC bedeutete diese Niederlage die achte Nullnummer in Folge.
 
Erste Bank Eishockey Liga, 4. Pick Round:
So, 11. 02. 2018: EC-KAC – HC TWK Innsbruck Die Haie 0:4 (0:0/0:2/0:2)
Referees: NIKOLIC, STOLC, Pardatscher, Sparer; Zuschauer: 3.444
Tore HCI: Poulsen (21.), Lammers (29./pp), Yogan (48.), Bishop (56.)

Foto: EC-KAC
 

Bilder


(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x