Meldung vom 13.01.2018

Black Wings setzen Erfolgslauf gegen Bulldogs fort!

Kurztext (152 Zeichen)Plaintext

Der EHC LIWEST Black Wings gewann gegen die Dornbirn Bulldogs am Samstag 5:2 und bleibt damit im Kalenderjahr 2018 auch nach sechs Spielen ungeschlagen.

Pressetext (3193 Zeichen)Plaintext

Die Linzer starteten gut ins zweite Spiel innerhalb von nicht einmal 24 Stunden. Bereits in der Anfangsphase hatten sie mit Schüssen von Dan DaSilva und Brian Lebler zwei Chancen in Führung zu gehen. Die Gäste aus Dornbirn versteckten sich aber nicht und kamen vor allem durch Konter immer wieder ins Drittel der Black Wings. Die Fans bekamen einen schnellen und fairen ersten Spielabschnitt ohne Strafen zu sehen. Die Hausherren probierten es öfter mit Distanzschüssen, Juha Rasmus Rinne im Tor der Vorarlberger machte seinen Job aber souverän und wehrte einige Schüsse ohne größere Probleme ab. In der zwölften Spielminute jubelten die Heimfans zum ersten Mal in diesem Spiel: Joel Broda sah Rick Schofield an der langen Stange lauern und bediente ihn. Der kanadische Center hatte schon schwierigere Aufgaben und musste nur noch zur Führung einnetzen. Die Antwort der Gäste ließ aber nicht lange auf sich warten. Nur knapp zwei Minuten später konnte Scott Timmins ausgleichen. Der Center des DEC kam vor dem Tor an die Scheibe, ließ Michael Ouzas mit einem schönen Haken aussteigen und traf mit der Rückhand zum 1:1.
Die Black Wings begannen wie schon im ersten Drittel mit viel Schwung und wurden bereits in den ersten paar Aktionen gefährlich. Die größte Chance auf die erneute Führung hatte Schofield in Unterzahl, der nach einem Fehlpass von Rinne das leere Tor vor sich hatte und aus extrem spitzem Winkel nur die Stange traf. In der 31. Spielminute gingen die Gäste in Unterzahl etwas entgegen dem Spielverlauf erstmals in diesem Spiel in Führung. Dustin Sylvester fing einen schlechten Querpass von Jonathan D'Aversa ab und fuhr im Konter auf Ouzas zu. Der kanadische Center traf mit einem sehenswerten Schuss ins kurze Kreuzeck zum 2:1 für den DEC. Nach der Führung versuchten die Vorarlberger die Linzer durch aggressives Forechecking in ihrem Aufbauspiel zu stören, was ihnen auch relativ gut gelang.
Im letzten Drittel spielten die Hausherren groß auf und drehten das Spiel von 1:2 auf 5:2. Den Startschuss für ein starkes letztes Drittel gab Corey Locke, der einen Abpraller nach einem Schuss von Lebler zum 2:2-Ausgleich verwertete. Nur 17 Sekunden gingen die Linzer durch Lebler in Führung. Der Stürmer lupfte die Scheibe aus dem Mitteldrittel zum Tor, Rinne griff daneben und musste den dritten Gegentreffer in diesem Spiel zulassen. Kurz nach dem Treffer von Lebler gab es eine kurze ausgeglichene Phase mit Chancen auf beiden Seiten ehe die Oberösterreicher wieder das Zepter in die Hand nahmen. Fabio Hofer entschied das Spiel mit einem Doppelpack innerhalb kürzester Zeit für seine Mannschaft. Zuerst traf er in der 54. Spielminute nach schöner Vorarbeit von Joel Broda zum 4:2 durch die Schoner von Rinne. Nur knapp eine Minute später reagierte er nach einem Hammer von Shane O'Brien am schnellsten und traf zum 5:2-Endstand.
 
Erste Bank Eishockey Liga, Runde 40:
Sa, 13.1.2018: EHC LIWEST Black Wings Linz – Dornbirn Bulldogs 5:2 (1:1,0:1,4:0)
Referees: BERNEKER, PIRAGIC; Zuseher: 4.865
Tore Linz: Schofield (12.), Locke (42.), Lebler (42.), Hofer (54, 55)
Tore Dornbirn: Timmins (14.), Sylvester (31./sh)
Foto: Hannes Draxler

Bilder


(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x