Meldung vom 13.09.2017

Caps, Fehervar und MAC mit perfektem Saisonstart

Kurztext (243 Zeichen)Plaintext

Drei Teams sind nach zwei Runden noch ohne Punkteverlust. In Gruppe A behaupteten die Vienna Capitals die alleinige Tabellenführung, in Gruppe B lacht das Top-Duo Fehervar AV19 und MAC Budapest von der Spitze.
 

Pressetext (2415 Zeichen)Plaintext

Gruppe A.
In Gruppe A verbuchten die Vienna Capials gegen Okanagan Hockey Club Europe "Red" einen 4:1 Erfolg. Den besseren Start erwischte allerdings die Akademie aus St. Pölten. In Überzahl schoss Denys Rubanik die Gäste in Führung. Durcch ein starkes Schlussdrittel drehten die Wiener das Spiel und gewannen schließlich mit 4:1.
 
Der EC Red Bull Salzburg haftet den Wienern auf den Fersen. Die Mozartstädter verbuchten einen 6:2 Erfolg gegen den EC-KAC und halten nun bei fünf Punkten nach zwei Spielen. Bereits nach vier Minuten führten die Salzburger mit 2:0, hatten damit aber noch nicht genug.
 
Der EC VSV absolvierte bereits drei Spiele. Gegen Okanagan Hockey Club Europe "Whire” gelang den Villachern der erste Erfolg. Okanagan konnte zwar im Startdrittel die Führung noch übernehmen, dann folgte aber eine Energieleistung von Christoph Pirsch, der vier Tore erzielte. Am Ende setzte sich der VSV mit 6:1 durch.
 
Der EK Zell am See verbuchte gegen den EC VSV den ersten Saisonsieg. Nach einem 0:2 Rückstand, kämpfte sich Zell zurück ins Spiel und Piers Johnsten gelang im letzten Abschnitt der Siegestreffer.
 
Gruppe B
Der Titelverteidiger aus Fehervar legte auch in die neue Saison der EBJL einen perfekten Start hin. Gegen VASAS SC Budapest setzte es nicht weniger als 15 Treffer, 10 davon gingen auf das Konto von Fehervar. Mit Komaromy und Almasi (AVS) sowie Farago (VAS) erzielten gleich drei Spieler einen Hattrick. 

Auch der MAC Budapest ist nach den ersten beiden Saisonspielen weiterhin ohne Punkteverlust. Zuletzt gewannen die Ungarn mit 4:3 gegen den HC Orli Znojmo Junior. Den Siegestreffer erzielte Levente Keresztes in der 49. Minute.

Dem DVTK Jegesmedvek Miskolce gelang im zweiten Saisonspiel der erste Sieg. Gegen den Hokiklub Budapest setzten sich die Ost-Ungarn mit 4:2 durch. Bis zur 33. Minute verlief die Begegnung noch auf Augenhöhe.

Erste Bank Juniors League:
Okanagan Hockey Club Europe "White" - EHC LIWEST Lin3:5 (1:2,1:2,1:1)
VASAS SC Budapest - Fehervar AV195:10 (1:2,2:4,2:4)
DVTK Jegesmedvek Miskolce - Hokiklub Budapest4:2 (2:1,1:1,1:0)
EK Zell am See - EC VSV3:2 (0:1,2:1,1:0)
EC-KAC - EC Red Bull Salzburg2:6 (1:2,0:2,1:2) 
Vienna Capitals - Okanagan Hockey Club Europe "Red"
Okanagan Hockey Club Europe "White" - EC VSV1:6 (1:1,0:3,0:2)
HC Orli Znojmo Junior - MAC Budapest3:4 (1:0,1:2,1:2)
UTE Budapest - Györi NEMAK ETO HC2:1 (0:1,1:0,1:0)
 

Bilder


(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x