Meldung vom 10.08.2017

Adler-Teams erfolgreich!

Kurztext (255 Zeichen)Plaintext

Während sich der EC Red Bull Salzburg beim Red Bulls Salute 2017 in Garmisch Partenkirchen dem HC Sparta Praha nach hartem Kampf in der Verlängerung knapp mit 3:4 geschlagen geben muss, feiern der EC VSV und der HC Orli Znojmo Testspiel-Erfolge!

Pressetext (4616 Zeichen)Plaintext

Der EC Red Bull Salzburg (ohne Trattnig, Hughes, Herburger) startete beim Red Bulls Salute in Garmisch Partenkirchen mit einem kuriosen Unterzahl-Tor in die neue Saison: Prag Goalie Aittokallio fuhr aus dem Torraum, servierte Neuzugang Brant Harris die Scheibe und dieser musste nur noch ins leere Tor einschießen. Doch der Ausgleich folgte bereits zwei Minuten später nach einer schönen Kombination. In der Folge ging es flott hin und her, wobei man deutlich den Trainingsvorsprung der Tschechen (bereits ihr fünftes Testspiel) sah. Die erstmalige Führung der Prager folgte eine Minute vor der Pause. Je länger das Spiel dauerte, desto besser kam Salzburg in Fahrt und verzeichnete gleich zu Beginn des Mittelabschnitts einen Stangenschuss durch Harris. Unmittelbar danach mussten sie jedoch das 1:3 hinnehmen. Manuel Latusa brachte die Bullen in Minute 34 auf 2:3 heran. Es folgte ein hitziges drittes Drittel mit zwei Teams auf Augenhöhe. Die Bullen wurden für ihre Arbeit belohnt und erzielten durch Alex Aleardi den Ausgleich. Nach einem größeren Gerangel (Welser und Generous mit Spieldauerstrafen) überstand Salzburg in der Schussphase insgesamt sieben Minuten in Unterzahl. Es folgte eine Overtime 3-gegen-3 wobei Alex Reichenberg bereits nach 27 Sekunden den Siegtreffer für den HC Sparta Prag erzielte. Der Gegner der Salzburger im samstägigen Spiel um Platz 3 wird morgen, Freitag, zwischen dem EHC Red Bull München und dem SC Bern ermittelt.
 
Tschechische Adler gewinnen irres Torfestival
Zum zweiten Mal binnen 48 Stunden traf der HC Orli Znojmo am Donnerstag auf BK Mlada Boleslav. Angetrieben von den 1.980 Fans bestimmten die „Roten Adler“ bei ihrer Heimpremiere zunächst das Geschehen am Eis. Die Folge war eine 2:0-Führung durch Youngster Josef Zajic und David Bartos. Im Mitteldrittel schlugen die Gäste aus Boleslav jedoch zurück und drehten das Match durch drei Treffer innerhalb von nur vier Minuten. In den letzten 20 Minuten ging es dann Schlag auf Schlag weiter, die Zuseher bekamen gleich acht Goals zu sehen. Nach 48 Minuten sah der Extraliga-Verein bereits wie der sichere Sieger aus, die Gäste führten zu diesem Zeitpunkt schon mit 6:4. Doch die „Roten Adler“ stecken nicht auf und kamen durch drei späte Treffer von Jung-Verteidiger Josef Zajc, dem ein Hattrick gelang, Jan Pohl und Kapitän Jiri Beroun, der 90 Sekunden vorm Ende den 7:6-Game Winner erzielte, noch zum ersten Sieg in der Pre-Season 2017.
 
Villacher Adler siegen mit NHL-Verstärkung
Die NHL-Stars aus Villach, Michael Grabner und Michael Raffl, traten auch heuer wieder beim ersten VSV-Testspiel in blau-weiß auf. Dafür fehlten die Herren Herzog, Glenn, Stebih, Beach, Hickmott, Benjamin Petrik und Flick, was die Jugend das Kaderblatt gegen Lyon füllen ließ. Nach einigen Minuten der Eingewöhnung machten die Adler richtig Druck und stellten per Doppelschlag durch Miha Verlic (13.) und Jungstar Benjamin Lanzinger (14.) auf 2:0. Auf den Anschlusstreffer von Dave Labrecque (15.) wusste Neuerwerbung David Shields wenige Sekunden nach der Pause die richtige Antwort. Für Spannung sorgte Lyon-Crack Trevor Gerling knapp zwei Minuten vor der Pause, als er per Sololauf den 3:2-Pausenstand herstellte. Im letzten Abschnitt hatten vor allem Grabner und Raffl gute Einschussmöglichkeiten, verpassten es aber, frühzeitig alles klar zu machen. Erst sechs Sekunden vor Schluss bediente Grabner Raffl, der zum Endstand ins leere Tor einschob.
 
Red Bulls Salute in Garmisch Partenkirchen:
Do, 10.08.2017: EC Red Bull Salzburg – HC Sparta Prag 3:4 n.V. (1:2,1:1,1:0,0:1)
Tore RBS: Harris (5./sh), Latusa (34.), Aleardi (49.)
Tore HCS: Zelanek (7.), Klimek (19.), Cernoch (23.), Reichenberg (61.)
 
Testspiele:
Do, 10.08.2017: HC Orli Znojmo – BK Mlada Boleslav 7:6 (2:0,0:3,5:3)
Zuseher: 1.980
Tore Znojmo: Zajic (5., 44., 49.), Bartos (19.), Yellow Horn (47.), Pohl (50.), Beroun (59.)
Tore Boleslav: Najman (28.), Mrazek (30., 32., 47.), Latal (47.), Kotvan (48.).
Lineup HC Orli Znojmo: Schwarz (Halász) – Stehlík, Pohl, Zajíc, Skrbek, Biro, Hanousek, Šnajnar, Bořuta – Němec, Bartoš, Yellow Horn, Račuk, Plíhal, Csamangó, Lattner, Matuš, Guman, Beroun, Oščádal, Novák.
 
Do, 10.08.2017: EC VSV - Lyon 4:2 (2:1, 1:1, 1:0)
Stadthalle Villach; Referees: GRUBER/STERNAT; 2.500 Zuschauer
Tore VSV: Verlic (13./PP), Lanzinger (14.), Shields (21./PP), Raffl (60./EN)
Tore Lyon: Labrecque (15.), Gerling (39.)
Aufstellung EC VSV: Kickert, Schmidt - Bacher, Schlacher, Shields, Brunner, Verlic Winkler - Walter, Petrik N. “C“, Leiler, Wohlfahrt, Kromp, Platzer, Grabner, Sarauer, Alagic, Raffl, Antonitsch, Lanzinger, Sivec, Jennes 

Bilder


(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x